Schwerer Verkehrsunfall: Junge (15) liegt im Koma

Opfer mit multiplen Verletzungen

Schwerer Verkehrsunfall: Junge (15) liegt im Koma

Bei einem Verkehrsunfall ist ein 15 Jahre alter Junge am Montagabend in Liederbach schwerstverletzt worden. Das meldet das Polizeipräsidium Westhessen.

Mehreren übereinstimmenden Zeugenaussagen zufolge befuhr eine 22-jährige Autofahrerin um 18:26 Uhr den Sindlinger Weg in Richtung der Höchster Straße. Kurz hinter dem Bahnübergang rannte plötzlich der 15-Jährige unvermittelt über die Straße. Dabei kollidierte das Auto der 22-Jährigen mit dem Jungen.

Der Junge schlug nach dem Zusammenprall auf die Motorhaube auf, anschließend wurde er durch die Luft geschleudert. Nachdem der 15-Jährige noch an der Unfallstelle behandelt wurde, kam er mit multiplen Verletzungen in ein Krankenhaus, wo er in ein künstliches Koma versetzt wurde. Weitere Angaben zum gesundheitlichen Zustand können zu diesem Zeitpunkt nicht gemacht werden.

Die Polizei setzte zur weiteren Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen ein, der ein Gutachten erstellen soll. Zudem ordnete die Staatsanwaltschaft an, dass der Pkw der 22-Jährigen sichergestellt wird. Wie heftig der Zusammenstoß zwischen dem Jungen und dem Auto war, verdeutlichen letztlich auch die Schäden am Pkw, der jetzt ebenfalls begutachtet wird.

Logo