Trotz Corona: GWW will 270 Wohnungen fertigstellen

Baufirmen trotz „aktueller Ausnahmesituation“ gut in der Zeit

Trotz Corona: GWW will 270 Wohnungen fertigstellen

Rund 270 neue Mietwohnungen will die Wiesbadener Wohnbaugesellschaft (GWW) bis Jahresende fertigstellen. Das gab die GWW am Donnerstag in einer Pressemitteilung bekannt. Trotz der Corona-Krise liege die Gesellschaft bisher bei den sieben aktuellen Wohnungsbauprojekten gut in der Zeit.

Mit der Fertigstellung von 52 Wohnungen in der Thaerstraße, 16 Wohnungen in der Gernotstraße sowie acht Wohnungen in der Hochheimer Straße sollen bis Juni bereits 76 der geplanten Wohnungen bezugsfertig sein. Im September und Oktober sollen die Arbeiten an 104 Mietwohnungen in der Hermann-Löns-Siedlung und in der Hagenstraße abgeschlossen werden. Im November soll der erste große Bauabschnitt im neuen Waldviertel mit 82 Mietwohnungen fertig sein. 40 Prozent des neuen Wohnraums sind laut GWW gefördert.

Auch Reihenhäuser, die sich an Familien mit Kindern richten, sollen noch in diesem Jahr fertig werden — die ersten acht Mietshäuser in der Kiedricher Straße und In der Witz sind im Dezember bezugsfertig, zwei weitere Häuser in der Ulmenstraße im Frühjahr 2021.

Fortschritt nicht selbstverständlich

Der gute Fortschritt sei in der aktuellen Zeit allerdings nicht selbstverständlich. „Die beauftragten Baufirmen verzeichnen bislang zum Glück nur geringfügige personelle oder materielle Engpässe und setzen alles daran, dass die geplanten Termine eingehalten werden“, so der GWW-Geschäftsführer Thomas Keller. Da einige geplante Baustellenfeste zur Feier des Baufortschritts ausfallen, will die GWW den Arbeitern stattdessen ein Barbecue spendieren — als Dank dafür, „dass die Baufirmen mit ihren Mitarbeitern für einen reibungslosen Bauverlauf sorgen, obwohl die Rahmenbedingungen gegenwärtig alles andere als einfach sind“, so Keller.

Knapp 60 Millionen Euro investiert die GWW in die Wohnungsbauprojekte, die in diesem Jahr fertig werden. Zusätzlich werden schon die nächsten Maßnahmen geplant. Seit Anfang 2020 wird im Waldviertel der zweite Bauabschnitt mit 39 Wohnungen gebaut. In der Thaerstraße ist der Baubeginn für den zweiten Bauabschnitt mit 55 Wohnungen Ende dieses Jahres angesetzt. Auch die Pläne für die nächsten größeren Stadtquartiere seien bereits in Arbeit, so Keller. Denn die GWW hat ein großes Ziel: Bis 2030 will sie insgesamt rund 4000 neue Wohnungen bauen. (js)

Logo