Großes Gastro-Angebot: Neuer Schlemmerplatz in Wiesbaden eröffnet

Mit einem großen Gastro-Angebot und mehr Sitzplätzen ist der Schlemmerplatz auf dem Wiesbadener Wochenmarkt am Mittwoch gestartet. Wir verraten euch, was euch dort erwartet.

Großes Gastro-Angebot: Neuer Schlemmerplatz in Wiesbaden eröffnet

Zusätzliche Sitzgelegenheiten und ein erweitertes Gastro-Angebot: Der neue Schlemmerplatz auf dem Wiesbadener Wochenmarkt ist am Mittwoch (7. September) eröffnet worden.

Auf dem Schlemmerplatz im unteren Teil des Wochenmarktes (hinter der Bushaltestelle Dernsches Gelände) gibt es nun Produkte von Hepa Kaffee, Biokaiser und dem „Lilien-Grill“. Der Nachfolger der „Curry Heimat“ wird von Michael Hess betrieben und hat immer samstags geöffnet. Sein „Mainburger Stand“ zieht ebenfalls in die Schlemmermeile um, an den Markttagen mittwochs und samstags gibt es dann klassische und vegetarische Burger sowie Kartoffel-Wedges.

Immer jeden ersten und zweiten Mittwoch eines Monats gibt es Bratwürste am „Winzza“-Stand und „Winzerpizza“ mit verschiedenen Toppings. Außerdem werden dann saisonale Schöpfgerichte von Chef Daniel Horne und Noglla-Betreiberin Joana Sandkühler angeboten. „Carolas Knödel Welt“, bisher in der oberen Mitte des Marktes zu finden, wird auf den Schlemmermarkt umziehen. Neu ist „Dovil´s Star Food“: An seinem Stand bietet Uwe Zelczak aus Taunusstein holländischen Kibbeling an. Außer der Fischspezialität werden dann auch Burritos angeboten.

Jeweils mittwochs und samstags kommt zudem Ava Nelte mit ihrem Foodtruck „AVA – Feel Good Food“ und bietet dort belgische Waffeln, frische Salate, Bowls und Wraps an. „Käse Wissmann“, die „Fischquelle Mannheim“ und die „Geschmackssache“ (Essig & Öle) sind für den Schlemmerplatz ebenfalls in den oberen Bereich des Marktes umgezogen.

Musik-Programm geplant

„Der Schlemmerplatz versteht sich als Erweiterung des bisherigen Imbiss-Angebotes auf dem Wochenmarkt“, sagt Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz (CDU). Bereits etablierte Marktbeschicker sind weiterhin an ihren bekannten Plätzen zu finden. Das gilt auch für den Weinstand der Wiesbadener Winzer (samstags).

Bis einschließlich Ende Oktober wird es an den Markt-Samstagen (jeweils von 10 bis 14 Uhr) ein Musik-Programm mit wechselnden Künstlern geben. Zur Eröffnung des Schlemmerplatzes spielte der Singer und Songwriter Jay Schreiber aus Mainz. In dem neuen Gastronomiebereich soll wie an allen Imbiss-Ständen so weit wie möglich mit Pfandgeschirr oder biologisch abbaubaren, umweltschonenden Materialien gearbeitet werden, teilt die Stadt mit. Für den Herbst und Winter ist an mehreren Imbiss-Ständen ein zusätzliches saisonales Angebot an Suppen und Schöpfgerichten geplant.

Logo