Obdachlose können im Winter in Flüchtlingsunterkünften übernachten

Seit dem 15. November gilt in Wiesbaden wieder die sogenannte Winterregelung. Diese erlaubt es Obdachlosen, in Unterkünften der Heilsarmee oder in Flüchtlingsunterkünften zu übernachten — auch, wenn sie keine Sozialhilfeansprüche haben.

Obdachlose können im Winter in Flüchtlingsunterkünften übernachten

Die Wiesbadener Nächte werden wieder kälter. Das trifft vor allem die Wohnungs- und Obdachlosen in der Stadt hart. Damit diese bei Temperaturen um und unter dem Gefrierpunkt ihre Nacht nicht im Freien verbringen müssen, öffnen mehrere Gebäude ihre Türen.

Möglich macht das die sogenannte Winterregelung. Sie erlaubt es obdachlosen Menschen auch dann in verschiedenen Unterkünften zu übernachten, wenn sie dem Grunde nach keine Sozialhilfeansprüche haben, wie Wiesbadens Sozialdezernent Christoph Manjura (SPD) erklärt. In den vergangenen Jahren wurden in Wiesbaden regelmäßig zwischen 70 und 90 Menschen über die Winterregelung untergebracht.

Um einen Schlafplatz zu bekommen, können sich Hilfesuchende niedrigschwellig in der Teestube in der Dotzheimer Straße melden. Von dort werden sie unbürokratisch an eine Unterkunft vermittelt. Dazu zählen etwa ein Männerwohnheim mit 230 Plätzen, ein Frauenwohnheim mit 45 Plätzen und ein Biwak der Teestube mit 12 Plätzen. Außerdem halten die Notunterkünfte der Wohnungsnotfallhilfe des Amtes für Soziale Arbeit rund 140 Plätze bereit.

Auch Flüchtlingsunterkünfte werden geöffnet

Weil die Flüchtlingszahlen in den vergangenen Jahren immer weiter zurückgegangen sind, sind die Gemeinschaftsunterkünfte zu Notunterkünften umgewidmet worden. Dabei handelt es sich laut Sozialdezernat in der Regel um Ein- bis Dreifamilienhäuser im Wiesbadener Stadtgebiet. Noch in diesem Winter soll ein weiteres Einfamilienhaus mit sieben Plätzen ausschließlich für Frauen, gegebenenfalls auch mit Kindern, zur Verfügung gestellt werden.

Bereits im vergangenen Jahr kamen Wohnungslose in ehemaligen Flüchtlingsunterkünften unter. 2018 wurden zwei Gemeinschaftsunterkünfte für die Winterregelung an die Heilsarmee übergeben. (ms)

Logo