Neuer E-Scooter-Anbieter in Wiesbaden gestartet

Anbieter „Wind“ seit Dienstag in der Stadt

Neuer E-Scooter-Anbieter in Wiesbaden gestartet

Seit Dienstag, den 5. Mai, gibt es in Wiesbaden einen weiteren Anbieter für E-Scooter-Sharing. Mit „Wind“ sind nun drei Firmen mit ihren Fahrzeugen in der Stadt vertreten.

Wie Felix Eggert, Sprecher von „Wind“ auf Merkurist-Anfrage erklärt, seien die auffällig gelb lackierten E-Roller am Dienstag an verschiedenen Orten in der Stadt aufgestellt worden. „Momentan haben wir 300 Scooter in Wiesbaden“, so Eggert.

Das Betriebsgebiet der E-Roller ist zum Start schon relativ groß: Nutzer können von Nordost bis an das Biebricher Rheinufer fahren. Im Westen hört das Geschäftsgebiet in Dotzheim auf und erstreckt sich bis nach Bierstadt. Die genauen Abgrenzungen lassen sich in der App des Anbieters einsehen.

Eine Erweiterung des Gebiets sei derzeit nicht geplant, wie Eggert erklärt. „Anpassungen und Erweiterungen werden immer nur in enger Abstimmung mit der Stadt Wiesbaden vorgenommen.“ Der Anbieter betreibt außerdem auch ein Fahrradverleihsystem unter dem Namen „Byke“. Dieses wird aber nicht nach Wiesbaden kommen. „Wir stellen das Fahrradverleihsystem nach und nach ein und werden es nicht in Wiesbaden anbieten“, so der „Wind“-Sprecher. (ms)

Logo