Erneut Einsatz wegen Atembeschwerden an Biebricher Schule

Schule geräumt

Erneut Einsatz wegen Atembeschwerden an Biebricher Schule

Feuerwehr und Rettungsdienst sind aktuell erneut an der Wilhelm-Heinrich-von-Riehl-Schule in Biebrich im Einsatz, weil mehrere Schüler über Reizungen der Atemwege klagen.

Die Feuerwehr wurde gegen 10:15 Uhr alarmiert. Aktuell klagen laut einer Pressesprecherin rund zehn Schüler einer Klasse über Atembeschwerden. Die Feuerwehr prüft jetzt, was genau dort vorgefallen ist. Aktuell sind vier Rettungswagen, ein Notarzt, die Einsatzleitung Rettungsdienst und zwei Fahrzeuge der Feuerwache vor Ort. Die Schule wurde geräumt.

Ein Elterntelefon wie am Mittwoch wurde im aktuellen Fall bisher noch nicht eingerichtet. Polizei und Feuerwehr bitten die Eltern betroffener Schüler darum, von eigenmächtigen Fahrten zur Schule abzusehen. Die Feuerwehr informiert auch aktuell bei Twitter über den Einsatz.

Erst am Mittwoch waren Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mit einem Großaufgebot vor Ort. 30 Schüler mussten wegen Atembeschwerden behandelt werden (wir berichteten). Auslöser für die Beschwerden soll eine Pollenwolke aus umliegenden Platanen gewesen sein.

Logo