Ist das Parken zwischen Hauptbahnhof und Liliencarré erlaubt?

Immer wieder wird der Platz westlich des Hauptbahnhofs von Kurzparkern genutzt. Auch eine Autovermietung soll nach Beobachtungen den Platz für ihre Fahrzeuge nutzen.

Ist das Parken zwischen Hauptbahnhof und Liliencarré erlaubt?

Sei es um die Mutter vom Bahnsteig abzuholen oder am Sonntag einen kleinen Einkauf zu machen; es gibt verschiedene Gründe, die Parkplätze vor dem Wiesbadener Hauptbahnhof kurz zu nutzen. Während die meisten Autofahrer die offiziellen Plätze zwischen Osteingang und Mainzer Straße nutzen, fallen aber auch immer wieder Schwarzparker auf, etwa auf dem Platz zwischen dem Westeingang und dem Liliencarré.

Schwarzparker am Hauptbahnhof?

Auch Merkurist-Leser Viktor sind die vielen Autos auf dem kleinen Platz aufgefallen, die dort aus seiner Sicht illegal parken. Tatsächlich herrscht direkt an der Wand der Bahnhofshalle ein reger Autoverkehr, neben Kurzparkern stehen mehrere Fahrzeuge auch für längere Zeit dort. Auf Anfrage von Merkurist teilte eine Sprecherin der Bahn mit, dass Parken dort grundsätzlich nicht erlaubt sei. Die vielen Wildparker seien der Bahn bekannt, daher würden dort in unregelmäßigen Abständen Strafzettel verteilt. „Auch Abschleppmaßnahmen werden immer wieder dort durchgeführt“, erklärte die Sprecherin.

Mietfahrzeuge auf dem Platz?

Aufgefallen waren Viktor auch Fahrzeuge des Autovermieters Sixt. Dieser betreibt seine Wiesbadener Filiale in unmittelbarer Nähe im Liliencarré. Die Mietautos würden wiederholt dort parken und die Mitarbeiter den Platz zur Bereitstellung der Autos für ihre Kunden benutzen - und hätten laut dem Leser vor Kurzem sogar einen Rettungswageneinsatz blockiert. Nutzt die Autovermietung den Platz vor dem Bahnhof illegal als Parkplatz?

„Nein“, sagt Julia Hoffstaedter, Sprecherin des Unternehmens. „Die Fahrzeuge der Sixt-Station Wiesbaden Hauptbahnhof werden im anliegenden Parkhaus des Liliencarrés bereitgestellt und auch dort zurückgegeben.“ Das Abstellen der Autos vor dem Bahnhof entspreche nicht dem Übergabeprozess von Sixt, so Hoffstaedter. „Sollte es in Einzelfällen dazu kommen, dass Kunden ihr Fahrzeug entgegen des offiziellen Übergabeprozesses auf dem Bahnhofsvorplatz abstellen, überführen wir die Fahrzeuge schnellstmöglich in die dafür vorgesehenen Parkflächen im Parkhaus am Liliencarré. (js/lp)

Logo