Vollsperrung auf der A3: LKW-Fahrer übersieht Stauende

Fahrzeug kracht in Betonmauer

Vollsperrung auf der A3: LKW-Fahrer übersieht Stauende

Am Dienstagnachmittag musste die Autobahn A3 wegen eines Lkw-Unfalls zwischen dem Wiesbadener Kreuz und Niedernhausen voll gesperrt werden. Der Fahrer hatte das Stauende zu spät gesehen.

Der Unfall ereignete sich gegen 14:10 Uhr in Fahrtrichtung Köln. Der 35-jährige Lkw-Fahrer hatte den stockenden Verkehr auf der Autobahn zu spät bemerkt. Um nicht auf das Stauende aufzufahren, wich er nach rechts in Richtung des Standstreifens aus. Dabei verkeilte sich das Fahrzeuggespann in der Betonmauer. Ein Schwerlastkran musste den Lkw letztendlich bergen. Der Fahrer und sein Beifahrer verletzten sich leicht und kamen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Während der Bergung musste die Fahrbahn in Richtung Köln mehrfach kurzzeitig voll gesperrt werden. Erst um 21:40 Uhr konnte sie wieder freigegeben werden.

Logo