Streit eskaliert: Mann droht mit Messer und verletzt 21-Jährigen am Kopf

Der Auslöser des Disputs ist noch nicht bekannt

Streit eskaliert: Mann droht mit Messer und verletzt 21-Jährigen am Kopf

Bei einem Streit, der am Montagabend im Hausflur eines Mehrfamilienhaus in Südost eskaliert ist, hat ein 42-Jähriger eine Gruppe mit einem Messer bedroht und einen 21-Jährigen am Kopf verletzt. Das meldet die Polizei.

Demnach brach der Streit gegen 23:40 Uhr im Flur eines Mehrfamilienhauses in der Wielandstraße aus. Wie Zeugen der Polizei berichteten, geriet eine Personengruppe mit einem Hausbewohner zunächst in einen verbalen Streit, dessen genauer Auslöser noch geklärt werden muss.

Kurz darauf eskalierte der Disput: Der 42-jährige Bewohner soll die Personengruppe im weiteren Verlauf des Wortgefechts dann mit einem Messer bedroht haben, außerdem habe er einen 21-Jährigen aus der Personengruppe mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf geschlagen.

Der Rettungsdienst musste den 21-Jährigen in ein Krankenhaus bringen. Die Polizei, die Zeugen alarmiert hatte, konnte den 42-Jährigen festnehmen und zunächst ins 3. Polizeirevier bringen. Kurz darauf durfte er die Dienststelle wieder verlassen. Auf den Mann kommt jetzt ein Verfahren unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung zu. (js)

Logo