Bürgerinitiative sucht die schönsten Spurrillen Wiesbadens

Aus den gesammelten Fotos soll ein Spiel entstehen

Bürgerinitiative sucht die schönsten Spurrillen Wiesbadens

Wo viel Verkehr ist, leidet auch die Straße. Einer der häufigsten Schäden von stark belasteten Fahrbahnen sind dabei die Spurrillen. Diese Vertiefungen sind besonders ärgerlich, wenn sich nach einem starken Regenguss das Wasser darin sammelt — denn wenn dann ein Auto durchfährt, kann es schon mal bis zum Bürgersteig spritzen.

Weil in Wiesbaden viele Busse unterwegs sind — Schätzungen der Bürgerinitiative Bürger Pro Citybahn Wiesbaden (BI Pro) zufolge auf manchen Strecken bis zu 1000 Fahrten pro Tag — findet man die Rillen auch in der Kurstadt in vielen Stadtteilen. Für die BI Pro sind die Spurrillen ein Beweis dafür, wie gut der ÖPNV in Wiesbaden genutzt wird — und deshalb will die Initiative jetzt ein Spiel daraus machen.

Punkte werden im Spurrillen-Quartett später unter anderem für Tiefe und Länge der Rillen vergeben. Bebildert werden sollen die Spielkarten mit Fotos von Wiesbadener Bürgern. Dafür fordert die Initiative die Wiesbadener auf, Fotos von den „schönsten Spurrillen“ in einem Wettbewerb einzusenden.

Akzeptiert werden alle Fotos, die von den Teilnehmern selbst geschossen wurden, neben der Rille auch eine Busspur oder Bushaltestelle zeigen und ganz aktuell im Jahr 2020 aufgenommen wurden. Die Bilder können Hobbyfotografen online einreichen. Wer sich auf die Suche nach den besten Motiven und Perspektiven begibt, sollte aber auch an die Sicherheit denken: „Spurrillen befinden sich naturgemäß auf Straßen. Bringt euch bitte nicht in Gefahr, während ihr Fotos schießt. Und Dritte natürlich auch nicht. Und behindert niemanden“, warnen die Initiatoren.

Auf einen materiellen Preis können die Teilnehmer zwar nicht hoffen, doch „Ruhm, Ehre und virtuelle Anerkennung gibt es womöglich trotzdem – und die sind ja ohnehin viel wertvoller“, sagen die Initiatoren. Einen festgesetzten Einsendeschluss gibt es bislang nicht. (ab)

Logo