Citybahn will Informationsoffensive starten

Verträge mit zwei Werbeagenturen unterschrieben

Citybahn will Informationsoffensive starten

Um die Kommunikation für das Verkehrsprojekt Citybahn voranzutreiben, hat ESWE Verkehr mit zwei Werbeagenturen Verträge unterzeichnet. Dabei handelt es sich um die Essener Werbeagentur „CP/Compartner“ sowie die Agentur „99Grad“ aus Wiesbaden.

Beide Agenturen haben ihre Arbeit bereits aufgenommen. Gemeinsam mit ESWE Verkehr, der Mainzer Mobilität sowie der Rheingau-Taunus Verkehrsgesellschaft, sollen sie die Kommunikation der Citybahn verstärken. Noch im März soll eine Informationsoffensive zu dem Thema starten. Dazu gehören etwa eine Reihe öffentlicher Info-Veranstaltungen, etwa im Wiesbadener Rathaus. In einem offenen Gespräch geben die Experten den Bürgern die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

„Wir sind überzeugt, dass wir in den nächsten Wochen viele Menschen aktivieren können, das für die ganze Region zukunftsweisende Projekt zu unterstützen“, sagt Kai Mumme, Projektleiter der CityBahn GmbH. Mumme zeigte sich von den beiden Agenturen überzeugt, die Vergabe sei einstimmig erfolgt.

Während „99Grad“ erstmals mit der Citybahn GmbH zusammenarbeitet, ist „CP/Compartner“ schon seit 2017 für Werbemaßnahmen des Verkehrsprojekts zuständig. Laut der Stadt hatte die Kommunikationsagentur seit 2017 bereits über 800.000 Euro für verschiedene Werbemaßnahmen rund um die Bahn erhalten, besonders im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. (ms)

Logo