Wiesbadener nach Messer-Angriff schwer verletzt

Mann musste in Krankenhaus gebracht werden

Wiesbadener nach Messer-Angriff schwer verletzt

Bei einer Massenschlägerei in der Wellritzstraße ist ein 42-jähriger Mann am Montagnachmittag schwer verletzt worden. Zudem wurden mindestens zwei weitere Personen leicht verletzt. Das gibt die Wiesbadener Polizei bekannt.

Gegen 15:20 Uhr meldeten Anrufer der Polizei eine Schlägerei mit etwa 15 Beteiligten. Nach Zeugenangaben gingen die Kontrahenten dabei unter anderem mit Stühlen aufeinander los. Als die ersten Polizeikräfte am Einsatzort ankamen, war die Auseinandersetzung bereits beendet. Es hielten sich jedoch rund 100 Personen im näheren Umfeld auf. Die Beamten forderten daraufhin weitere Streifenwagen an.

An der Ecke zur Helenenstraße entdeckten die Polizisten dann den 42 Jahre alten Mann, der eine Stichverletzung am Arm hatte. Zu diesem Zeitpunkt versorgte ein 49-jähriger Mann das Opfer. Der wahrscheinlich während der Schlägerei mit einem Messer schwer verletzte 42-Jährige musste stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Der 49-jährige Begleiter des Schwerverletzten gab den Polizeikräften gegenüber an, von Unbekannten mit Pfefferspray attackiert worden zu sein.

Darüber hinaus fanden die Beamten in der Nähe einen möglicherweise an der Schlägerei beteiligten 20-Jährigen mit einer Gesichtsverletzung. Weitere Beteiligte der Auseinandersetzung gaben sich vor Ort jedoch nicht zu erkennen oder hatten bereits die Flucht ergriffen.

Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen zum Ablauf, zu den Hintergründen und den weiteren Beteiligten der Auseinandersetzung aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Logo