Statt Weinwoche: Mini-Weinfest mit vier Probierständen

2020 wird es wegen Corona auf dem Schlossplatz keine Rheingauer Weinwoche geben. Zur Entschädigung wird die Stadt aber vier kleine Probierstände aufstellen - unter hohen Hygieneauflagen.

Statt Weinwoche: Mini-Weinfest mit vier Probierständen

Die Einschränkungen der Corona-Krise haben zu Absagen von fast allen Straßenfesten des Wiesbadener Sommers geführt. Neben Kranzplatzfest und Theatrium muss auch das Weinfest auf dem Schlossplatz ausfallen. Damit es in diesem Jahr aber doch die Möglichkeit gibt, ein paar Tropfen Wein zu genießen, will die Stadt Alternativen anbieten.

Sowohl vor den Kurhaus Kolonnaden als auch dem RheinMain CongressCenter (RMCC) wird es jeweils vier Weinprobierstände geben. Diese stehen dort vom 31. Juli bis zum 16. August. „Ich freue mich, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit geben können, die Erzeugnisse der Winzer live zu erleben und den Winzern zugleich die Chance geben, ihre tollen Produkte zu präsentieren“, so Bürgermeister Oliver Franz zu der Entscheidung. Die Probierstände seien zwar kein Ersatz für das Weinfest, meint Oliver Heiliger, Geschäftsführer von Wiesbaden Congress & Marketing: „Ich bin aber sehr dankbar, dass es gemeinsam mit allen Beteiligten gelungen ist, in der sensiblen Innenstadtlage die Platzierung der Weinprobierstände zu realisieren und damit ein Stück regionalen Weingenuss bieten zu können.“

Ausgeschenkt wird von verschiedenen Winzern, welche jedes Wochenende wechseln. Die Standplätze wurden unter allen eingegangenen Bewerbungen verlost. Um das kleine Weinfest zu realisieren, hat der Veranstalter Wiesbaden Congress & Marketing ein strenges Hygienekonzept entwickelt. Gemeinsam mit dem Ordnungsamt wurden mögliche Standorte geprüft und vor dem Hintergrund der bestehenden Möglichkeiten und Gegebenheiten die aktuellen Stellplätze ausgewählt.

Strenges Hygienekonzept

Da strenge Hygienemaßnahmen, Abstandsregeln und weitere Maßnahmen eingehalten werden müssen, werden die jeweiligen Standorte eingezäunt, sodass nur ein kontrollierter Zutritt möglich ist. Es können vor den Kurhaus Kolonnaden und dem RMCC jeweils maximal 250 Personen gleichzeitig sein. Zudem müssen sich die Besucher vor dem Betreten der Veranstaltungsfläche am Eingang mit ihrem Namen, ihrer Adresse sowie ihrer Telefonnummer registrieren. Essen, sowie Sitzplätze können nicht angeboten werden. Auch wird es kein Unterhaltungsprogramm wie Live-Musik geben.

Die Weinprobierstände vor den Kurhaus Kolonnaden und vor dem RMCC sind von Freitag, 31. Juli, bis Sonntag, 2. August, sowie von Freitag, 7. August, bis Sonntag, 9. August, und von Freitag, 14. August, bis Sonntag, 16. August geöffnet. Freitags schenken sie von 15 Uhr bis 22 Uhr und samstags und sonntags von 12 bis 22 Uhr aus. Den letzten Schluck Wein gibt es um 21:30 Uhr. Belegt sind die Probierstände wie folgt:

RMCC

  • 31. Juli bis 2. August: Weingut Manfred Bickelmaier und Weingut Steinmacher Jakob & Sohn

  • 7. August bis 9. August: Weingut Flick mit Weingut Weilbächer sowie Weingut Karl-Werner Faust

  • 4. bis 16. August: Weingut Hirt-Gebhardt und Weingut Ohlig

Kurhaus Kollonaden

  • 31. Juli bis 2. August: Hessische Staatsweingüter Kloster Eberbach und Weingut Hamm

  • 7. bis 9. August: Weingut August Eser und Weingut Keßler

  • 14. bis 16. August: Weingut Prinz von Hessen und Weingut Konrad Valentin Müller´sche Weingutsverwaltung

Neben den vier Weinständen bietet die Stadt auf dem Schlossplatz auch eine „Weinwoche to go“ an. Hier können sich Besucher von verschiedenen Winzern Weine kaufen und diese mit nach Hause nehmen. Weitere Informationen zu den Probierständen findet Ihr hier: www.wiesbaden.de/mehrzuentdecken. (ms)

Logo