Biebricher Weinstand hat unter strengen Auflagen geöffnet

Jedes Jahr versammeln sich die Wiesbadener in Scharen am Biebricher Weinstand. Doch wie läuft ein Besuch in Corona-Zeiten ab?

Biebricher Weinstand hat unter strengen Auflagen geöffnet

In Kostheim darf man sich schon seit Ende vergangener Woche wieder am Weinstand in kleinerer, aber geselliger Runde durch die Tropfen der Winzer probieren. In Biebrich hingegen war zunächst nicht klar, wann und wie man den beliebten Weinstand direkt am Rheinufer wieder öffnen könnte. Nun steht fest, dass es auch in dieser Saison wieder Wein am Rhein geben wird. Und zwar schon ab Christi Himmelfahrt.

Eröffnet wurde der Weinstand um 14 Uhr. Doch wie derzeit in nahezu allen Lebensbereichen geht es auch am Biebricher Weinstand anders zu als gewohnt. Wie Markus Michel, 1. Vorsitzender des Biebricher Gewerbevereins (BIG) erklärt, habe man sich vor der Eröffnung mit dem Ordnungsamt getroffen um einen Plan zu entwickeln. Und der muss umgesetzt werden.

Adressen, Ausschank und Abstandsregeln

Daher gibt es ein Glas-Limit von 200 Gläsern. Dadurch soll verhindert werden, dass zu viele Gäste um den Weinstand herum zusammen kommen. Wenn alle Gläser im Umlauf sind, wird der Ausschank so lange gestoppt, bis wieder Gläser abgegeben werden. Mehr als 200 Gäste gleichzeitig werden nicht bewirtet.

Auch wird es keine Außenbestuhlung geben. Alternativ werden Stehtische unter Berücksichtigung des Abstandsgebotes aufgestellt, damit die Besucher eine Möglichkeit haben, ihre Gläser abzustellen. Wer ein Glas Wein trinken möchte, muss beim diensthabenden Winzer eine Anwesenheitsliste ausfüllen. Darin wird der Gast nach Name, Adresse und Telefonnummer gefragt. Die Winzer selbst stehen hinter einem Spuckschutz. Außerdem muss jeder sein Glas selbst abholen. Mehrere Gläser für verschiedene Besucher mitzunehmen ist nicht gestattet.

Sollte der Winzer nach stichprobenhafter Zählung feststellen, dass das Weinstand-Gelände droht überfüllt zu sein, wird der Ausschank ebenfalls zeitweise eingestellt und die Gäste werden gebeten, den Platz zu verlassen. Am Stand selbst sorgt eine Einbahnregelung dafür, dass die Gäste unter Einhaltung der Abstandsregeln gesteuert werden können. Dabei werden zwei Ausschankstellen und eine Gläserrückgabe geöffnet. (df)

Logo