Luisenplatz soll im Winter belebt werden

Letztes Jahr war der Luisenplatz weihnachtlich beleuchtet, weil der Sternschnuppenmarkt nicht stattfinden durfte. Auch in diesem Jahr will die Stadt den Platz in der Weihnachtszeit aufwerten.

Luisenplatz soll im Winter belebt werden

Als im letzten Jahr der Sternschnuppenmarkt abgesagt wurde, war die Beleuchtung in der Stadt zumindest ein kleiner Trost für viele Weihnachtsfans. Auch der Luisenplatz wurde weihnachtlich geschmückt. Ob der Sternschnuppenmarkt in diesem Jahr stattfinden wird, ist zwar noch nicht klar, die Stadt plant aber schon jetzt, den Luisenplatz auch 2021 wieder mit in die Weihnachtsplanung aufzunehmen.

„Der Luisenplatz soll ab dem Jahr 2021 jährlich in der Vorweihnachtszeit mit einem Kinderweihnachtsmarkt und einer Lichtinszenierung bespielt werden“, heißt es dazu in einer Sitzungsvorlage des Dezernats II. Der Magistrat und das Dezernat sollen sich als Teil des Programms „Restart Innenstadt“ darum kümmern, den Weihnachtsmarkt umzusetzen. Er soll dabei helfen, den durch die Einschränkungen der Pandemie gebeutelten Einzelhandel zu unterstützen, die Innenstadt zu beleben und Kindern und Familien ein neues Angebot zu machen.

„Ein Kinderweihnachtsmarkt auf dem Luisenplatz in Kombination mit einer stimmungsvollen Illumination des Platzes stellt eine attraktive Möglichkeit dar, den Platz zu ‘bespielen’“, so das Dezernat II. Die Lichtinszenierung aus dem letzten Jahr soll ebenfalls wieder aufgebaut werden. Stattfinden soll der Markt von Dienstag nach Totensonntag (23. November 2021) bis zum Ende der Weihnachtsferien (9. Januar 2022).

Ob der Luisenplatz die richtigen Voraussetzungen bietet, um den Markt zu veranstalten, soll noch geklärt werden. Der Vorschlag wird am Donnerstag (8. Juli) in der Sitzung des Ortsbeirats Mitte diskutiert und muss dann noch von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen werden.

Logo