Das erwartet euch auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt

In zwei Wochen startet der Wiesbadener Sternschnuppenmarkt. In diesem Jahr wird es einige Neuerungen geben. Eine beliebte Attraktion bleibt 2022 jedoch geschlossen.

Das erwartet euch auf dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt

Bald wird es wieder festlich auf dem Schlossplatz und dem Platz vor der Marktkirche in Wiesbaden. Denn am 22. November (Dienstag) öffnet der 20. Sternschnuppenmarkt. Bis einschließlich 23. Dezember (Freitag) kann dann dort gefeiert werden.

Schwebende Engel zur Eröffnung

Wie der Veranstalter, die Wiesbaden Congress & Marketing GmbH, mitteilt, sind mehr als 100 Stände auf dem Markt vertreten. Unter anderem werden dort Weihnachtsaccessoires und Geschenkartikel angeboten. Die Palette reicht von Keramikkunst und Schmuck über Lederwaren und Bekleidung bis hin zu Holzfiguren und Christbaumdekoration. Auch 22 gastronomische Stände sind vor Ort. Vor dem Rathaus gibt es wieder das historische Pferdekarussell. Eine offizielle Eröffnungsfeier ist ebenfalls geplant. Am Dienstag (22. November) werden um 18 Uhr die Engel über dem Rathaus auf das Marktgelände herabschweben. Die Eröffnung übernehmen Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) und Wirtschaftsdezernentin Christiane Hinninger (Grüne).

Zu den Neuerungen auf dem Sternschnuppenmarkt gehören außer einem Imbiss-Stand, der Flammlachs anbietet, unter anderem Verkaufsstände, an denen Bernsteinschmuck, Essige und Kleidung aus Kaschmir präsentiert wird. Fester Bestandteil des Markts ist hingegen die Weihnachtskrippe. Zudem wird es einen mehr als 26 Meter hohen Christbaum geben. Geschmückt wird er mit 30.000 LEDs und wiederverwendbaren Schleifen.

Für „internationales Weihnachtsflair“ sollen dann Darbietungen aus verschiedenen Ländern sorgen. Am Freitag (25. November) werden spanische Weihnachtslieder gespielt, am Samstag (3. Dezember) irische und am Sonntag (11. Dezember) amerikanische Christmas-Songs. Französische Lieder sind am Samstag (17. Dezember) zu hören. Auch das tägliche Öffnen des Adventstürchens, jeweils um 17:30 Uhr, findet auf der Bühne vor dem Rathaus statt. Zum Programm der Marktkirche in der Vorweihnachtszeit gehören unter anderem die „Orgelmusik zum Advent“ (vom 1. bis 23. Dezember jeweils um 17:45 Uhr) und die anschließende Adventsandacht „12 Minuten mit Gott“.

Riesenrad auf Mauritiusplatz

Die Schlittschuhbahn „Eiszeit“ wird es wegen der Energiekrise in diesem Jahr nicht geben. Die Schlittschuhbahn auf dem Kindersternschnuppenmarkt besteht 2022 aus einer Kunststofffläche. So kann das Angebot zum Schlittschuhlaufen für Kinder, Schulklassen und Eissportvereine aufrechterhalten werden. Angeboten wird 2022 auch wieder eine spezielle Glühweintasse. In diesem Jahr ziert sie das Motiv der Ringkirche. Sie kostet zwei Euro und ist an allen Ausschank-Ständen des Sternschnuppenmarktes sowie der Wiesbaden Tourist Information (Marktplatz 1) erhältlich. Eine Attraktion ist das 45 Meter hohe Riesenrad auf dem Mauritiusplatz. Dort gibt es bis zum 8. Januar 2023 auch die „Winterstubb“, in der Speisen und Getränken angeboten werden.

Logo