A643: Schiersteiner Brücke an drei Wochenenden gesperrt

An den Wochentagen nur einspurig befahrbar

A643: Schiersteiner Brücke an drei Wochenenden gesperrt

Wegen Bauarbeiten muss die A643 an der Schiersteiner Brücke an drei Wochenenden voll gesperrt werden. Grund dafür sind Restarbeiten an der Auffahrtsrampe. Das teilte der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM) am Montag mit. Die Auffahrtsrampe der A643 in Mainz-Mombach in Fahrtrichtung Wiesbaden wird im August fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben.

Man befinde sich mit den Bauarbeiten trotz der Corona-Krise noch im Zeitplan, so der LBM. „Für noch anstehende Restarbeiten, wie zum Beispiel den „Ausbau der provisorischen Übergangskonstruktion und den Neubau der Schutzeinrichtungen“ wird die Schiersteiner Brücke an folgenden Wochenenden gesperrt: vom 24. bis zum 27. Juli, vom 31. Juli bis zum 3. August und vom 7. bis zum 10. August. Die Sperrung gilt dann jeweils von freitags, 21 Uhr, bis montags, 5 Uhr.

Unter der Woche ist die Brücke jeweils nur einspurig befahrbar. Der Fahrradverkehr sei von der Sperrung nicht betroffen, so der LBM. Auch weiträumige Umleitungsstrecken über die Weisenauer Brücke werden ausgeschildert.

Hintergrund

Die Rampe führt die Verkehrsteilnehmer von Mainz-Mombach auf die Schiersteiner Brücke in Richtung Wiesbaden. Dieses Bauwerk, ebenfalls aus Spannbeton, hat eine Fläche von etwa 3000 Quadratmetern. Es besteht aus zehn Feldern, die zwischen 20 Meter und 30 Meter lang sind. Dann schließt ein Damm an, mit dem die restliche Höhe in Richtung Mombacher Kreisel abgebaut wird. Die Straßenrampe wurde in diesem Bereich auf einer Länge von circa 250 Meter neu gebaut. Die Auftragssumme beläuft sich auf 17,2 Millionen Euro und wird vom Bund getragen. (df)

Logo