Sirenen-Test in Wiesbaden

Verschiedene Signaltöne werden ausgelöst

Sirenen-Test in Wiesbaden

Es wird laut in Wiesbaden. Am Donnerstag (9. September) heulen die Sirenen in der Stadt. Grund dafür ist ein ausführlicher Sirenen-Test. Das teilt die Stadt Wiesbaden mit.

Dabei verfügt die Stadt über verschiedene Möglichkeiten, die Bevölkerung auf Gefahrenlagen aufmerksam zu machen. Folgendes ist vorgesehen:

  • 10:30 Uhr: Auslösen einer Gefahreninformation der niedrigsten Priorität mit Hinweis auf die Sirenenprobe

  • 11 Uhr: Auslösung der Sirenen mit dem Signal „Warnung der Bevölkerung“ (einminütiger auf- und abschwellender Signalton)

  • Direkt im Anschluss: Entwarnung mit Auslösung der Sirenen / Signal „Entwarnung“ (einminütiger gleichbleibender Dauerton)

Außerdem können mobile Lautsprecheranlagen sowie Rundfunkdurchsagen zum Einsatz kommen. Seit Frühjahr 2020 werden die Meldungen auch auf den digitalen Stadtinfotafeln angezeigt.

Mehr Informationen, Hintergründe und Abläufe zur „Warnung der Bevölkerung“ im Wiesbadener Stadtgebiet und zur Bedeutung der Sirenensignale gibt es hier. Ständige Informationen aus erster Hand, Warnmeldungen sowie Verhaltenshinweise gibt die Feuerwehr Wiesbaden über die eigene Homepage bekannt. Die aktuellen Warnmeldungen für Wiesbaden sowie Anweisungen und Hinweise im Falle einer Warnung erhalten Bürger hier. Folgende Warn-Apps verarbeiten die Wiesbadener Warnmeldungen: NINA, KatWarn, hessenWarn, BIWapp.

Hintergrund

Die Stadt Wiesbaden führt an folgenden Tagen Sirenenprobealarme durch:

  • zweiter Dienstag im Januar um 19 Uhr

  • erster Samstag im April um 12 Uhr

  • zweiter Dienstag im Juli um 19 Uhr

  • zweiter Donnerstag im September um 11 Uhr

  • erster Samstag im Oktober um 12 Uhr

Logo