Wiesbadener Teenager (14) wirft mit Flaschen nach Streifenwagen

Letztlich wurde der Junge zu seinen Eltern gebracht

Wiesbadener Teenager (14) wirft mit Flaschen nach Streifenwagen

Ein 14-jähriger Wiesbadener hat am Samstagabend mit Glasflaschen nach einem Streifenwagen der Polizei geworfen und ist dann geflüchtet. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Gegen 21:40 Uhr hatten sich etwa 100 Personen im Bereich „Warmer Damm“ versammelt und teils kostümiert zusammengestanden. Nachdem die ersten Streifen von Polizei und Ordnungsamt erschienen, löste sich das Treffen sukzessive auf. Gegen 22:15 Uhr warf der 14-jährige Junge dann drei Glasflaschen in Richtung eines Streifenwagens.

Die Flaschen erreichten den Abstellort des Einsatzfahrzeuges jedoch nicht, sodass es zu keinem Schaden kam. Anschließend flüchtete der Junge. Kurze Zeit später wurde der 14-Jährige aber auf einem in der Nähe befindlichen Parkplatz gesichtet und festgenommen.

Da der Jugendliche zunächst jegliche Angaben zu seiner Person verweigerte, wurde er zu einer Polizeidienststelle gebracht. Nachdem die Beamten es dort schafften, die Personalien des Flaschenwerfers aufzunehmen, wurde er nachhause gefahren und seinen Eltern übergeben.

Logo