Mann mit Pistole sorgt für Großeinsatz der Polizei

Auch Hubschrauber im Einsatz

Mann mit Pistole sorgt für Großeinsatz der Polizei

Wegen einer vermeintlichen Schusswaffe ist es am Sonntagnachmittag zu einem Großeinsatz der Polizei in Wiesbaden gekommen. Dabei setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein.

Wie die Polizei mitteilt, meldeten sich Passanten gegen 16:45 Uhr am Warmen Damm bei einer Polizeistreife. Sie berichteten von einem schlafenden Mann, welcher in der Nähe des Schachbretts neben einer Pistole liege. Bei Eintreffen erster Polizeikräfte konnte der Mann zunächst nicht angetroffen werden. Daher wurde der Bereich abgesperrt und anschließend abgesucht.

Um den Mann zu finden, setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein, der längere Zeit über der Innenstadt kreiste. Um 17:30 Uhr konnte die Polizei den Mann dann schließlich finden und festnehmen. Bei der Waffe handelte es sich um eine SoftAir-Pistole, welche sich äußerlich von einer echten Waffe nur schwer unterscheiden lässt.

Der 71-jährige Mann aus Wiesbaden war den Beamten bereits bekannt, er war vor einigen Wochen ebenfalls am Schachbrett mit einer solchen Pistole angetroffen worden. Er habe laut Polizei aus dem zurückliegenden Einsatz anscheinend nichts gelernt und sich eine neue Pistole zugelegt. Er muss sich nun erneut wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. (mm)

Logo