Mit Navi beschäftigt: 21-Jähriger überschlägt sich mit Transporter

Schutzplanke niedergewalzt

Mit Navi beschäftigt: 21-Jähriger überschlägt sich mit Transporter

Ein 21-jähriger Transportfahrer hat sich am Mittwochmorgen bei Wallau mit seinem Auto überschlagen. Das meldet die Polizei.

Gegen 9:45 Uhr kam der 21-jährige niederländische Fahrer, der die A66 in Richtung Frankfurt befuhr, bei Wallau nach rechts von der Fahrbahn ab, weil er mit seinem Navigationsgerät beschäftigt war. Dadurch bemerkte er zunächst gar nicht, dass er bereits etwa 30 Meter im rechten Grünstreifen fuhr. Dann fuhr er auf die im Boden verankerte rechte Schutzplanke auf und walzte sie auf einer Länge von etwa 120 Metern nieder. Schließlich kam er auf dem Fahrzeugdach in der Böschung zum Liegen.

Der Fahrer wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Wegen auslaufender Betriebsstoffe musste kontaminiertes Erdreich von der Autobahnmeisterei abgetragen werden. Zu einer Wasserverunreinigung kam es nicht. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgte von einem Wirtschaftsweg aus, der Verkehr wurde kaum beeinträchtigt.

Logo