Betrunkener fährt mit Feuerwehrauto

Mehrere Straftaten in einer Nacht

Betrunkener fährt mit Feuerwehrauto

Ein Betrunkener, der zuvor schon der Polizei aufgefallen war, ist am frühen Dienstagmorgen in Hofheim in ein Feuerwehrauto gestiegen und damit gefahren. Das meldet die Polizei.

Der 35-jährige Betrunkene fiel in der Nacht mehrfach negativ auf. Bereits um 2:30 Uhr schrie er in der Wiesbadener Straße in Wallau herum und machte einen verwirrten Eindruck. Als die Polizei ihn auf sein Verhalten ansprach, räumte er ein, Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Außer gab er zu, einen Mitsubishi in der Wiesbadener Straße beschädigt zu haben. An dem Wagen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Nach Aufnahme seiner Personalien wurde der Mann nach Hause geschickt.

Gegen 4:30 Uhr alarmierte dann die Wallauer Feuerwehr die Polizei, nachdem der 35-Jährige an dem Gerätehaus in der Steingasse aufgetaucht war. Dort hatte er zunächst einen Feuerwehrmann bedrängt und ein Einsatzfahrzeug mit Tritten beschädigt. Dann stieg er in einen VW-Bus der Feuerwehr, fuhr eine Runde und stellte den Wagen nach wenigen Minuten wieder vor dem Gerätehaus ab.

Dort konnte der Hofheimer aufgegriffen und dann zur Polizeistation gebracht werden. Gegen ihn laufen nun gleich mehrere Ermittlungsverfahren. Aufgrund seines auch psychisch auffälligen Verhaltens wurde der 35-Jährige in eine Fachklinik aufgenommen.

Logo