„Shopping Queen“: Wie diese Wiesbadenerin die Dreharbeiten erlebte

Wer präsentiert bei „Shopping Queen“ das beste Outfit und gewinnt am Ende 1000 Euro? In der TV-Show versuchen in dieser Woche wieder Kandidatinnen aus Wiesbaden, Star-Designer Guido Maria Kretschmer zu überzeugen.

„Shopping Queen“: Wie diese Wiesbadenerin die Dreharbeiten erlebte

In der Vox-Show „Shopping Queen“ haben fünf Kandidatinnen vier Stunden Zeit, das beste Outfit zu einem vorgegebenen Thema zusammenzustellen. Wer dann noch seine Konkurrentinnen und Mode-Designer Gudio Maria Kretschmer bei der Punktevergabe am meisten überzeugt, der bekommt die imaginäre Shopping-Krone. Um diese sowie 1000 Euro Siegprämie kämpfen ab Montag wieder Frauen aus Wiesbaden. Mit dabei ist auch Mode-Fan Jenny. Merkurist erzählt sie, wie sie die Dreharbeiten zur Show erlebt hat.

„Harmonische Woche“

Das erste Mal beworben für die Vox-Show habe sie sich bereits vor drei Jahren, sagt Jenny. 2021 hat es dann endlich geklappt. Die Dreharbeiten seien Ende September gestartet. „Beim Kennenlernen mit den anderen Kandidatinnen war ich zunächst etwas skeptisch und man überlegt, wer gewinnen könnte.“ Insgesamt sei es dann eine recht harmonische Woche gewesen, sagt Jenny. „Es war keine Zicke dabei und über die Woche sind wir als Team zusammengewachsen".“ Besonders gespannt sei sie zu Beginn der Woche dann auf das Motto der Show gewesen, das dann lautete: „Cozy & Chic - Finde das perfekte Outfit in Leder und Strick“.

Als sie das Motto hörte, habe sie schon bestimmte Vorstellungen gehabt, wie ihr Outfit aussehen könnte, sagt die Wiesbadenern. Am Shopping-Tag sei es dann sehr von Vorteil gewesen, dass ihre Geschäfte alle in einer Einkaufsstraße lagen. „Mein Outfit ist letztlich etwas anders ausgefallen als angedacht, aber man muss eben auch Kompromisse eingehen“, so Jenny. Gedanken habe sie sich schließlich auch gemacht, wie sie ihre Konkurrentinnen fair bewertet. „Man überlegt schon, wie man was sagt.“ Wie viele Punkte sie schließlich selbst erreicht hat, könne sie aber noch nicht sagen.

Großes Finale mit Guido

Am Ende der Shopping-Woche trafen sich dann alle Kandidatinnen mit Star-Designer Gudio Maria Kretschmer in dessen Berliner Showroom zum großen Finale. Von dem Mode-Designer ist die Wiesbadenerin komplett begeistert. „Als Guido auf die Bühne kam, war er so herzlich und freundlich, er ist ein super netter und unglaublicher Mensch.“ Nach der Punktevergabe und der Siegerehrung habe sich Kretschmer auch noch ausgiebig mit ihr und den anderen Kandidatinnen unterhalten, was sie als sehr schön empfand, sagt Jenny. Und so resümiert die Wiesbadenerin: „Das war eine der tollsten Wochen im Jahr. Die Erfahrung bei ‘Shopping Queen’ dabei zu sein, muss man einfach gemacht haben.“

Ob Jenny am Ende zur „Shopping Queen“ gekürt wird, erfahrt ihr ab Montag (24. Januar), jeweils um 15 Uhr auf VOX. Die Folge mit Jenny läuft am Mittwoch (26. Januar).

Logo