Wiesbadener Sternschnuppenmarkt startet am Dienstag

Auch Kindersternschnuppenmarkt findet wieder statt

Wiesbadener Sternschnuppenmarkt startet am Dienstag

Am Dienstag (22. November) startet in Wiesbaden der 20. Sternschnuppenmarkt. An fast 90 Ständen werden Weihnachts-Accessoires und Geschenkartikel verkauft. Zudem gibt es Imbiss-Stände und das historische Pferdekarussell vor dem Rathaus. Vier große, mit Lilien beleuchtete Eingangstore bilden den Rahmen rund um das von 17 großen Lilien illuminierte Marktgelände.

Die Eröffnung übernehmen Wiesbadens Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) und Wirtschaftsdezernentin Christiane Hinninger (Grüne) am Dienstagabend um 18 Uhr. Ab dann hat der Sternschnuppenmarkt montags bis donnerstag von 10:30 Uhr bis 21 uhr geöffnet. Freitags und samstags öffnet der Markt von 10:30 Uhr bis 21:30 Uhr, sonntags von 12 bis 21 Uhr.

Zu den Neuerungen auf dem Sternschnuppenmarkt gehören außer einem Imbiss-Stand, der Flammlachs anbietet, unter anderem Verkaufsstände, an denen Bernsteinschmuck, Essige und Kleidung aus Kaschmir präsentiert wird. Fester Bestandteil des Markts ist hingegen die Weihnachtskrippe. Zudem wird es einen mehr als 26 Meter hohen Christbaum geben. Geschmückt wird er mit 30.000 LEDs und wiederverwendbaren Schleifen.

Kindersternschnuppenmarkt

Nach der Premiere im Winter 2021/22 öffnet der Kindersternschnuppenmarkt wieder vom 22. November bis zum 8. Januar 2023 auf dem Luisenplatz. Dort warten eine Lichtinszenierung, eine Kindereisenbahn, ein Karussell, eine Kunststoff-Schlittschuhbahn, eine Backstube und Stände mit Gastronomie und Kunsthandwerk auf die Besucher.

Der Kindersternschnuppenmarkt ist montags bis samstag von 10 bis 12 Uhr geöffnet, sonntags von 12 bis 20 Uhr. An Heiligabend und Silvester öffnet der Markt jeweils von 11 bis 14 Uhr. Am 25. Dezember sowie am Neujahrstag bleibt der Kindersternschnuppenmarkt geschlossen. Am 26. Dezember ist der Markt von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Logo