Taunussteiner Autokino startet

Am Donnerstag startet das Taunussteiner Pop-Up-Autokino. Die ersten Vorstellungen sind bereits ausverkauft und die Veranstalter zeigen sich zufrieden.

Taunussteiner Autokino startet

Mehr als 1500 Karten für eine der Vorstellungen im Autokino auf dem Halberg in Taunusstein wurden bereits verkauft. Die Veranstalter sind zufrieden, am Donnerstag startet der reguläre Betrieb.

„Der Verkaufsstart war fantastisch, der Aufbau hat gut geklappt, wir sind im Zeitplan und bekommen sehr positives Feedback“, sagt Christian Howaldt vom Veranstalter „KF Live“. Auf einer knapp 70 Quadratmeter großen Leinwand, die aus dem Dach eines Lastwagens ausgefahren wird, werden ab sofort täglich drei Filme gezeigt, die ersten Vorstellungen sind bereits ausverkauft.

Die Generalprobe am Mittwochabend verlief erfolgreich, alle Beteiligten zeigten sich zufrieden. „Trotz Freibad, Museum und Aartal — wir haben viel zu bieten, aber es wird immer bemängelt, dass wir in Taunusstein kein Kino haben“, sagt Bürgermeister Sandro Zehner. „Jetzt haben wir eins, wenn auch nur für begrenzte Zeit.“

Damit das (Pop-Up-)Kino Wirklichkeit wurde, mussten 600 Meter Kabel sowie Schläuche für Strom und Wasser verlegt werden. Auf dem Parkplatz am Stadion Halberg sind 120 Parkplätze vorhanden, auf denen die Autos für die Vorstellungen abgestellt werden können. Der Ton wird über die Autoradios übertragen, damit es keinen Lärm gibt. In jedes Auto dürfen zwei Personen plus die eigenen Kinder, 20 Euro plus Vorverkaufsgebühr kostet die Vorstellung pro Fahrzeug.

Die Auflagen für das Kino in Zeiten von Corona sind streng: Die Fenster müssen beim Einlass geschlossen bleiben, der Ticketscan läuft durch die Scheibe. Essen und Getränke dürfen nicht verkauft, aber selbst mitgebracht werden. Das Fahrzeug darf nur zum Toilettengang verlassen werden, dafür steht ein Toilettenwagen bereits.

Das Programm, alle Informationen und die Möglichkeit, Tickets für eine Vorstellung im Taunussteiner Autokino zu kaufen, gibt es hier. (rk)

Logo