Parkplätze fallen wegen Straßenreinigung weg

In mehreren Stadtteilen

Parkplätze fallen wegen Straßenreinigung weg

Ab Anfang Mai fallen in mehreren Stadtteilen einige Parkplätze vorübergehend weg. Grund dafür sind Straßenreinigungsmaßnahmen. Wie die zuständigen Entsorgungsbetriebe der Landeshauptstadt Wiesbaden (ELW) erklären, herrscht während der Arbeiten Parkverbot in den betroffenen Straßen.

So haben die Mitarbeiter der ELW genügend Platz, um sowohl die Fahrbahnen, als auch Straßenrinnen und bei Bedarf die Kanaleinlässe zu reinigen. Aufgrund der Coronamaßnahmen haben sich die Termine für 2020 leicht verschoben. Im Frühjahr starten die Maßnahmen nun in der Dotzheimer Straße. Nach einem kurzen Parkverbot am 29. April werden die Parkplätze wieder am 6. Mai gesperrt.

Im Künstlerviertel fallen einige Parkplätze Mitte Mai weg. Betroffen sind die Maria-Sibylla-Merian-Straße und die Carla-Henius-Straße am 13. Mai. Danach folgen Straßenreinigungen in Biebrich, wobei die Varusstraße am 20. Mai, die Straße „Am Schlosspark“ am 27. Mai und die Rudolf-Dyckerhoff-Straße am 28. Mai und am 4. Juni an der Reihe sind. Auf dem Gräselberg herrscht Parkverbot in der Rosenthalstraße am 9. Juni.

Weitere Straßenreinigungen, für die Parkplätze kurzzeitig wegfallen, sind für den Sommer im Westend geplant. Ob die Termine im März und Anfang April, die wegen der Kontaktsperre ausgefallen sind, nachgeholt werden, steht derzeit noch nicht fest. Unter anderem waren in diesem Zeitraum Reinigungsarbeiten in der Adolfsallee geplant. Eine Liste mit allen betroffenen Straßen und Daten im Detail gibt es online.

Logo