Was steckt hinter der neuen „Wiesbaden Card“?

Nutzer sollen Wiesbaden günstiger entdecken können

Was steckt hinter der neuen „Wiesbaden Card“?

Für 12,95 Euro können Wiesbadener und Touristen ab sofort zwei Tage lang in Wiesbaden und Mainz Bus fahren und zu ermäßigten Preisen oder auch kostenfrei verschiedene Einrichtungen besuchen. Möglich ist das durch die neue „Wiesbaden Card Premium“.

Mehr als 25 Partner aus den Bereichen Sightseeing, Kultur, Sport und Freizeit sowie Kulinarik haben sich der Aktion angeschlossen und bieten den Karteninhabern vergünstigte Konditionen. „Dadurch bietet die Karte eine große Vielfalt an Möglichkeiten und beschert den Inhabern abwechslungsreiche Erlebnisse“, sagt Martin Michel, Geschäftsführer der zuständigen Wiesbaden Congress & Marketing GmbH.

So kann man mit der Karte unter anderem die Spielbank und das Museum besuchen, ohne Eintritt zahlen zu müssen. Wer an einem öffentlichen Stadtrundgang der Wiesbaden Congress & Marketing teilnimmt, bekommt bis zu 25 Prozent Rabatt. Darüber hinaus gibt es ermäßigte Eintrittspreise für Schwimm- und Freizeitbäder sowie für verschiedene Theater, Sport- und Freizeiteinrichtungen. Auch ausgewählte Souvenirs, die in der Tourist Information angeboten werden, gibt es für Kartenbesitzer zu vergünstigten Preisen.

Als Einzelkarte kostet die „Wiesbaden Card Premium“ 12,95 Euro. Die Gruppenkarte für bis zu fünf Personen liegt bei 22 Euro. Gültig ist sie an zwei aufeinanderfolgenden Tagen bis Betriebsschluss von ESWE Verkehr. Kaufen kann man die Karte in der Tourist Information am Marktplatz 1 und über die Website der Stadt.

Logo