Stadt sucht Wahlhelfer für den Bürgerentscheid zur CityBahn

Post von der Stadt an fast 5000 Wiesbadener verschickt

Stadt sucht Wahlhelfer für den Bürgerentscheid zur CityBahn

Rund 4800 Wiesbadener werden in den kommenden Tagen Post vom Oberbürgermeister erhalten. Denn für die Bürgerbeteiligung zur CityBahn werden noch Wahlhelfer gesucht.

Per Zufallsprinzip wurden in den vergangenen Tagen stimmberechtigte Bürger aus der Einwohnerdatenbank ausgewählt, die eine Einladung für diese Aufgabe nun per Post erhalten. Sie können dann angeben, ob sie gerne als Wahlhelfer am 1. November mitanpacken wollen, oder Interesse an einer Beteiligung am Wahlvorstand haben. Zu ihren Aufgaben zählt dann zum Beispiel das Überwachen der Stimmabgabe und das Auszählen der Stimmen am Wahltag und aus den Briefwahlen.

Von den insgesamt rund 290.000 Einwohnern der Stadt sind etwa 210.000 beim Bürgerentscheid stimmberechtigt. Damit jeder in der Nähe seiner Wohnung zur Wahlurne gehen kann, werden die Einwohner in 191 Stimmbezirke eingeteilt. Hinzu kommen 69 Briefwahlbezirke. Für jeden Wahlbezirk sucht die Stadt jetzt bis zu neun Helfer. Sie werden mit 35 Euro für ihren Einsatz entschädigt.

Weil Wahlen als Grundlage der Demokratie gelten, ist die Übernahme eines Wahlamtes für die angeschriebenen Personen übrigens erst einmal verpflichtend. Wer ohne wichtigen Grund das Amt trotz Einladung nicht ausübt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Ausnahmen können aber gemacht werden, wenn die Personen zum Beispiel schon länger ehrenamtliche Tätigen in der Gemeinde ausüben, ein geistliches Amt verwalten, am Wahltag Dienstpflichten in einem öffentlichen Amt nachgehen müssen, die Familie sie verhindert, sie mindestens zwei Vormundschaften führen, krank sind oder mindestens 60 Jahre alt. Bis zum 18. September haben die angeschriebenen Personen Zeit, eine Rückmeldung zu geben, ob sie als Helfer antreten werden.

Doch auch wer keinen Brief erhalten hat, kann sich freiwillig als Wahlhelfer bewerben. Wer Interesse an dem Ehrenamt hat, kann ab sofort einen ausgedruckten Meldebogen an das Wahlamt, Postfach 3920 in 65029 Wiesbaden, schicken oder sich unter der Telefonnummer (0611) 314501 melden. Spätestens am 8. Oktober bekommen die Bewerber dann eine Rückmeldung, ob sie am Wahltag gebraucht werden. (mm)

Logo