Stau nach schwerem Auffahrunfall auf der A3

Neun Verletzte

Stau nach schwerem Auffahrunfall auf der A3

Bei einem schweren Auffahrunfall auf der A3 zwischen der Raststätte Medenbach und dem Wiesbadener Kreuz in Fahrtrichtung Frankfurt sind am Sonntag neun Personen verletzt worden. Daraufhin staute sich der Verkehr auf der Autobahn von Köln kommend in Fahrtrichtung Frankfurt für mehrere Stunden.

Wie Einsatzkräfte vor Ort mitteilen, staute sich der Verkehr auf der Autobahn bereits gegen 13:30 Uhr. Insgesamt fünf Fahrzeuge seien daraufhin auf das Ende des Staus aufgefahren und wurden somit ineinander geschoben.

Von den neun verletzten Personen wurde glücklicherweise niemand schwer verletzt. Zwei von ihnen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht und dort behandelt. Sieben weitere Personen verweigerten die Behandlung in einem Krankenhaus. Die Unfallfahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß schwer beschädigt.

Für rund eine Stunde lang war lediglich der Standstreifen für den Verkehr freigegeben. Trotzdem staute sich der Verkehr zwischen der Abfahrt Niedernhausen und dem Wiesbadener Kreuz für mehrere Stunden. Die Höhe des entstandene Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (pk)

Logo