Warum eine Youtuberin alleine auf dem Sternschnuppenmarkt tanzte

Angstüberwindung mitten in Wiesbaden und Darmstadt

Warum eine Youtuberin alleine auf dem Sternschnuppenmarkt tanzte

Vor dem Riesenrad auf dem Mauritiusplatz, zwischen leuchtenden Lilien und vor dem goldenen Karussell hat sich im Dezember eine Youtuberin unter die Wiesbadener Sternschnuppenmarktbesucher gemischt. Ihre Mission: Einfach drauf lostanzen und sehen, was passiert.

Das Video mit Hip-Hop-Moves zu Weihnachtsliedern wie „Santa tell me“ von Ariana Grande und „Mistletoe“ von Justin Bieber kursiert jetzt im Internet. Denn Tänzerin Laura Kobisch hat es auf ihrem Youtube-Kanal „Littlerebelle“ für ihre knapp 12.600 Abonnenten hochgeladen.

„Das Video soll Dich und mich noch mehr in Weihnachtsstimmung bringen“, erklärt Kobisch den Gedanken hinter der Aktion. Ein bisschen mulmig, das gibt sie im Post offen zu, war ihr vor der ersten Tanzeinlage aber schon. Doch die Locations für das Video hat sie ganz bewusst im öffentlichen Raum gewählt. „Jetzt in der Weihnachtszeit ist dort viel los und ich möchte meine Angst überwinden, in der Öffentlichkeit, vor anderen Menschen zu tanzen“, erklärt sie.

Und tatsächlich scheint die Aktion geklappt zu haben, denn neben dem Wiesbadener Sternschnuppenmarkt war die junge Tänzerin auch noch in Darmstadt unterwegs. Einen Mittänzer hat sie zwar nicht gefunden, dafür aber viele Blicke von Passanten geerntet — und mehrere Hundert Zuschauer für das Video innerhalb weniger Tage nach der Veröffentlichung. (pk)

Logo