Polizei löst Demonstration im Kurpark auf

Die Gruppe wollte auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen

Polizei löst Demonstration im Kurpark auf

Rund 15 Personen haben sich am Sonntagnachmittag zu einer Demonstration versammelt. Die Polizei musste einschreiten, weil die Aktion gegen die Kontaktsperre im Zuge der Coronamaßnahmen verstieß.

Wie die Polizei am Abend mitteilt, wollten die 15 Teilnehmer der Demo auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam machen. Ob eine feste Organisation hinter der Aktion steckte, ist nicht bekannt.

Ein Zeuge bemerkte die Versammlung gegen 14:45 Uhr in der Parkanlage am Warmen Damm und erkannte an Transparenten, die die Teilnehmer mit sich führten, dass es sich um eine Demonstration handelte. Als er die Polizei informierte, rückten die Beamten mit mehreren Streifen aus.

In der Zwischenzeit hatten sich die Teilnehmer zerstreut. Im nahe gelegenen Kurpark konnten die Beamten noch acht Demonstranten antreffen. Sie führten auch die beschriebenen Plakate mit sich. Die Beamten wiesen die acht Demonstranten auf die Verordnung der Kontaktsperre hin und lösten die Versammlung auf. Zudem wurde den Demonstrationsteilnehmern ein Platzverweis erteilt. (mm)

Logo