Ölschicht auf dem Rhein am Schiersteiner Hafen

Auch Polizeihubschrauber im Einsatz

Ölschicht auf dem Rhein am Schiersteiner Hafen

Am Donnerstagmorgen hat die Feuerwehr eine Verunreinigung im Schiersteiner Hafen festgestellt. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Demnach sei gegen 10:50 Uhr eine Bootsstreife der Wasserschutzpolizei zum Schiersteiner Hafen gefahren und habe eine etwa 100 Meter lange und 50 Meter breite Verunreinigung im Westteil des Hafens festgestellt.

Laut Polizei handelte es sich dabei um ein bunt schillerndes, mineralölhaltiges Produkt, das auf dem Rhein verteilt war. Es war teilweise als durchgängige Ölschicht zu erkennen, teilweise bereits stark verfahren und vom Wind verweht. Es konnte zudem ein deutlicher Geruch von Diesel oder Altöl wahrgenommen werden.

Die Suche nach dem Auslöser der Verschmutzung blieb bislang erfolglos. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz und suchte vergebens aus der Luft nach der Quelle. Die Berufsfeuerwehr konnte die Verunreinigung mittels Ölschlängel weitestgehend von der Wasseroberfläche entfernen.

Logo