Fastnacht: Staatstheater veranstaltet Kostümflohmarkt

Zu günstigen Preisen

Fastnacht: Staatstheater veranstaltet Kostümflohmarkt

„Eben noch auf der Bühne, schon in Ihrem Kleiderschrank“: So bewirbt das Hessische Staatstheater seinen traditionellen Kostümverkauf. Am Samstag, den 25. Januar, können Wiesbadener wieder durch die vielen verschiedenen Kostüme des Theaters stöbern. Kurz vor Beginn der Fastnacht werden die teilweise prachtvollen Kleidungsstücke zu fairen Preisen verkauft.

Der traditionelle Kostümverkauf startet bei freiem Eintritt um 11 Uhr im Malsaal und in der Montagehalle. Verkauft werden Kostüme, Rüstungsteile, Kopfbedeckungen, Schuhe, Wäsche, Theatertiere und viele weitere Stücke aus allen Epochen. Ganze 3500 Teile werden so an den Mann gebracht. Zahlen können die Besucher nur in bar.

Die Sachen werden an diesem Tag für viel weniger Geld verkauft, als sie eigentlich wert sind. Mit dem Verkauf schafft das Staatstheater aber Platz. „Wir haben mehr Platz und Übersicht und jemand anderes freut sich darüber. Die Kostüme wollen ja auch nicht hier drin verschimmeln“, erklärt Anna Hostert, Leiterin der Kostümabteilung, den Verkauf. Dadurch komme außerdem etwas Geld für die Abteilung zusammen.

Damit die Einkäufer nicht hungrig nachhause gehen müssen, sorgt die Theaterkantine von 10 bis 18 Uhr für Essen. Das letzte Kostüm geht um 16 Uhr über den Tisch, dann findet der große Verkauf sein Ende. (nl)

Was Euch bei dem Kostümverkauf erwartet, erfahrt Ihr hier:

Logo