Großeinsatz wegen Schusswaffe in Wohnung am Klagenfurter Ring

16-Jährige festgenommen

Großeinsatz wegen Schusswaffe in Wohnung am Klagenfurter Ring

Wegen einer Schusswaffe ist es am Mittwochmorgen zu einem Großeinsatz der Polizei im Stadtteil Biebrich gekommen. Wie die Polizei mitteilt, vermutete der Eigentümer einer Wohnung im Klagenfurter Ring, dass seine Übernachtungsgäste eine Waffe dabei haben könnten und setze einen Notruf ab.

Demnach waren bei ihm eine 16-Jährige und eine weitere Person in der Wohnung. Der Wohnungsinhaber war damit einverstanden, bis er die verdächtige Beobachtung machte, die ihn vermuten ließ, dass einer der beiden eine Waffe mit sich trugen. Gegen 8:25 Uhr alarmierte er die Polizei.

Als die Beamten in spezieller Ausrüstung zur Wohnung kamen, konnten sie zunächst keine Waffe finden. Die beiden Gäste flüchteten, als sie das anrückende Einsatzkommando bemerkten. Die Polizisten konnten nur die 16-Jährige festnehmen, die andere Person konnte davon laufen.

Die Waffe konnten die Beamten bei der 16-Jährigen zwar nicht finden, jedoch stellten sie fest, das gegen sie ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorlag. Die Jugendliche wurde festgenommen, nach der flüchtigen weiteren Person wurde eine Fahndung eingeleitet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (ts)

Logo