So könnt Ihr in Wiesbaden den Tag der Deutschen Einheit verbringen

Wegen des Feiertags können sich viele Wiesbadener am Donnerstag über einen freien Tag freuen. Dabei stehen am Tag der Deutschen Einheit Livemusik, Wellness und Spaziergänge auf dem Plan.

So könnt Ihr in Wiesbaden den Tag der Deutschen Einheit verbringen

Weil am Donnerstag bundesweit der Tag der Deutschen Einheit gefeiert wird, haben viele Wiesbadener frei. Für alle, die noch nicht wissen, wie sie den Feiertag in der Landeshauptstadt verbringen wollen, haben wir ein paar Tipps zusammengestellt.

Passend zum Feiertag präsentiert die Caligari-Filmbühne zwei Streifen, die rund um die Ereignisse an der Berliner Mauer spielen. Um 18 Uhr startet der Themenabend mit der Kult-Komödie „Sonnenallee“, danach zeigt das Kino um 20 Uhr die Liebesgeschichte „Zwischen uns die Mauer“.

Feiern mit Live-Musik

Herbstlich wird der Abend in Mainz-Kastel. Im dortigen „Brauhaus Castel“ startet um 19:30 Uhr das Oktoberfest. Dirndl und Lederhose sind erwünscht, aber keine Pflicht für Besucher. Neben Festbier aus dem Fass gibt es den ganzen Abend über zünftige Stimmungsmusik. Der Eintritt ist frei.

Musik der anderen Art gibt es am Donnerstag auch im Kesselhaus des Schlachthofs. Unter dem Motto „Für die gude Sach“ findet dort ein Benefizkonzert statt. Dabei stellen sich verschiedene Wohltätigkeitsvereine und Initiativen aus der Region vor — begleitet von Livemusik von der Ska- und Reggea-Formation Gastone, und von den Frankfurter Rappern Bosca, Caser und Meezy. Aus Wiesbaden kommt außerdem Künstler Rami Hattab. Karten gibt es an der Abendkasse für 20 Euro.

Entspannt drinnen

Wer den Tag lieber etwas entspannter angehen will, kann eines der Wiesbadener Hallenbäder besuchen. Schon um 8 Uhr öffnet das Hallenbad in Kostheim, eine Stunde später kann auch im Hallenbad Kleinfeldchen abgetaucht werden — auch Teile des Außenbereichs haben dann noch geöffnet. Von 10 Uhr bis 18 Uhr öffnet außerdem das Freizeitbad an der Mainzer Straße, die Kaiser-Friedrich-Therme und das Thermalbad Aukammtal haben je bis 22 Uhr geöffnet.

Das Museum Wiesbaden bietet am Donnerstag zwei Führungen an, die beide um 15 Uhr starten. Einmal geht es dabei durch die Ausstellung „Mit fremden Federn“. Die Exponate zeigen verschiedene Schmucktraditionen, die auf Vogelfedern beruhen. Die andere Führung zeigt Kunstexponate unter dem Motto „Bilder zur Einheit“.

An der frischen Luft

Wer lieber draußen spazieren will, kann im Tierpark Fasanerie zwischen Vogelvolieren, Streichelzoo und Großgehegen flanieren. Etwas städtischer hingegen wird die geführte Wanderung „Promenade nach Sonnenberg“. Sie startet um 14 Uhr am Gustav-Freytal-Denkmal im Kurpark und führt etwa drei Stunden lang durch die Kuranlagen bis zur Burg Sonnenberg, die dann besichtigt werden kann. Der geführte Spaziergang kostet 10 Euro pro Teilnehmer. (ts)

Logo