Weltelite des Biathlons kommt nach Wiesbaden

Martin Fourcarde, Arnd Peiffer und Erik Lesser: Die besten Biathleten der Welt kommen im September für ein Sommer-Rennen nach Wiesbaden. Die Strecke führt ein Mal um den Kurpark, geschossen wird direkt vor dem Bowling Green.

Weltelite des Biathlons kommt nach Wiesbaden

Von November bis März läuft neben der Fußball Bundesliga eine Sportart besonders oft im Fernsehen: Biathlon. Die Mischung aus Skilanglauf und Schützensport ist die beliebteste Wintersportart der Deutschen im Fernsehen. Biathlon-Fans in Wiesbaden bleibt aber meist nur der Griff zur Fernbedienung, wenn sie ein Weltcup-Rennen verfolgen wollen, da diese meist eher in Wintersportregionen und nicht im warmen Wiesbaden stattfinden. Das wird sich in diesem Jahr aber ändern, wenn am 1. September zum ersten Mal der City-Biathlon in Wiesbaden stattfindet.

Ersatz für Ironman

Weil es keine geeignete Schwimmstrecke gab, musste die Stadt Wiesbaden 2016 den bei Zuschauern beliebten Ironman 70.3 aus dem Kalender streichen. „Wir haben lange nach einer Alternative gesucht und geschaut, was zu Wiesbaden am besten passt. Das Konzept des City-Biathlons hat uns am meisten überzeugt,“ erklärt Rainer Pfeifer vom Sportausschuss der Stadt. Da das Rennen aber Anfang September stattfindet und man keinen Schnee in die Landeshauptstadt anliefern wollte, hat man sich für einen Sommerbiathlon entschieden. Dabei ist der Hauptunterschied zur Winter-Variante, dass die Sportler nicht auf Langlaufskiern, sondern sogenannten Rollskiern unterwegs sind. Diese sind am ehesten mit Inline-Skates vergleichbar, haben aber nur zwei große Räder.

„Ich bin mir sicher, dass der City-Biathlon gut bei den Wiesbadenern ankommt.“ - Sven Gerich

Das Rennen ist das größte Sommerbiathlon-Ereignis des Jahres. Entsprechend hochkarätig soll auch das Starterfeld in Wiesbaden aussehen. Bei den Herren sollen alle Olympiasieger von diesem Jahr zu sehen sein, darunter der Weltcupsieger Martin Fourcarde und die beiden deutschen Top-Biathleten Arnd Peiffer und Erik Lesser. Auch bei den Damen soll sich die Weltelite des Biathlons vor dem Kurhaus messen, das genaue Teilnehmerfeld steht momentan aber noch nicht fest.

„Ich bin mir sicher, dass der City-Biathlon gut bei den Wiesbadenern ankommt und ein echtes Highlight im Veranstaltungskalender wird“, meint Oberbürgermeister Sven Gerich. Der Biathlon soll zunächst nur 2018 stattfinden, bei Erfolg würden sich die Stadt und der Veranstalter n plus sport GmbH aber über eine Fortsetzung freuen.

Live im ZDF

Das Rennen soll auf einer 1,8 Kilometer langen Strecke rund um den Kurpark stattfinden, der von den Athleten mehrfach umrundet wird. Der Start und das Ziel befinden sich direkt vor dem Bowling Green, wo auch der Schießstand aufgebaut wird. Davor soll eine große Zuschauertribüne mit 2000 Sitzplätzen errichtet werden. Wer das Rennen von dort aus verfolgen will, braucht eine Eintrittskarte. Diese kosten im Vorverkauf 24 Euro, Kinder zahlen die Hälfte. Aber auch wer kein Geld ausgeben will, kann das Rennen durch Wiesbaden verfolgen. Entweder entlang der Rennstrecke oder zu Hause vor dem Fernseher, denn das ZDF wird den City-Biathlon live übertragen.

Logo