Das erwartet euch auf dem Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden

Der Sternschnuppenmarkt kommt nach dem Corona-Aus im letzten Jahr auf den Schlossplatz zurück. Im Gastro-Bereich gelten spezielle Regeln. Aber auch sonst wartet ein umfassendes Angebot auf die Besucher.

Das erwartet euch auf dem Sternschnuppenmarkt in Wiesbaden

Nach einem Jahr Pause können sich die Wiesbadener wieder auf den Sternschnuppenmarkt freuen. Zwar wird es auf dem Gelände auf dem Schlossplatz keine generelle 2G- oder 3G-Regelung geben, dafür aber einen eingezäunten Gastronomie-Bereich, in dem die 2G-Regel gilt. Zutritt erhalten also nur Geimpfte und Genesene nach einer Zutrittskontrolle (wir berichteten). Das wartet auf die Besucher sonst noch.

Illuminationen

An fast 90 Ständen werden auf dem Sternschnuppenmarkt Weihnachts-Accessoires und Geschenkartikel angeboten. Außerdem gibt es 19 Imbiss-Stände und das historische Pferdekarussell vor dem Rathaus. Zusätzlich soll es auf dem Luisenplatz einen neuen Kindersternschnuppenmarkt geben. Dort werden eine Eislaufbahn, eine Lichtinszenierung und eine Kindereisenbahn geboten. Dazu kommen Gastronomie- und Kunsthandwerkstände.

Vier große beleuchtete Lilien sollen dann den gewohnten festlichen Rahmen rund um das von 21 kleineren Lilien stimmungsvoll illuminierte Marktgelände bilden. Dieses wird von einem rund 27 Meter hohen, mit 30.000 umweltfreundlichen Glühbirnen verzierten Weihnachtsbaum und der Weihnachtskrippe vor dem Rathaus dominiert. Auch auf andere geschätzte Traditionen soll in diesem Jahr nicht verzichtet werden müssen: Etwa das tägliche Öffnen eines Adventskalendertürchens (jeweils um 17:30 Uhr).

Riesenrad & Winterstubb

„Wir freuen uns, dass der Sternschnuppenmarkt und das Riesenrad mit der Winterstubb auf dem Mauritiusplatz (vom 23. November bis 9. Januar) nach der pandemiebedingten Absage im vergangenen Jahr wieder zu einem Vorweihnachtsgefühl in der Stadt beitragen können“, sagt Wiesbadens Bürgermeister und Wirtschaftsdezernent Dr. Oliver Franz. Vom Riesenrad auf dem Mauritiusplatz kann man aus 45 Metern Höhe einen Blick über Wiesbaden werfen. In der hessischen Winterstubb gibt es „Dippe un Fass“. Auch Punsch, Glühwein oder heiße Schokolade werden angeboten. Weitere Infos gibt es hier.

Glühweintasse und Führungen

Auch dieses Jahr gibt es wieder eine spezielle Glühweintasse. Die aktuelle trägt den Luisenplatz als Motiv. Die als Sammelobjekt beliebte Tasse ist an allen Ausschank-Ständen auf dem Sternschnuppenmarkt und in der Wiesbaden Tourist Information (Marktplatz 1) zum Preis von zwei Euro erhältlich. Die Wiesbaden Tourist Information bietet darüber hinaus einen weihnachtlichen Rundgang über den Sternschnuppenmarkt an.

Zudem steht der Kurz-Rundgang „Weihnachtliches Wiesbaden“ am Samstag, 27. November, sowie am 4. und 18. Dezember jeweils um 15 Uhr auf dem Programm. Es wird außerdem Darbietungen zur kubanischen (27. November), der italienischen (4. Dezember), der irischen (11. Dezember) und der amerikanischen Weihnacht (12. Dezember) auf der Bühne am Schlossplatz geben.

Musik und spezielles ÖPNV-Ticket

In der Marktkirche wird es zum Advent auch wieder Orgelmusik geben. Vom 28. November bis 23. Dezember wird täglich um 17:45 Uhr Orgelmusik geboten, um 18 Uhr steht die tägliche Adventsandacht „12 Minuten mit Gott“ auf dem Programm. Erstmals wird die THermine-Dreililienbahn „Lili“ den Sternschnuppenmarkt auf dem Schlossplatz, die Winterstubb auf dem Mauritiusplatz und den Kinder-Sternschnuppenmarkt auf dem Luisenplatz mit einem kostenfreien Shuttle verbinden. Sie fährt die Routen freitags bis sonntags sowie am Eröffnungstag, 23. November, und am letzten Markttag, 23. Dezember, ab.

ESWE Verkehr wird für den Sternschnuppenmarkt erneut ein Veranstaltungsticket herausgeben. Es ist erhältlich vom 23. November bis zum 23. Dezember. Das Ticket, das gleich nach dem Einstieg in den Bussen am Entwerter abgestempelt werden muss, kann in allen Vorverkaufsstellen, an allen Fahrscheinautomaten und bei den Busfahrern erworben werden. Es kostet für Erwachsene 4,60 Euro und für Kinder 2,70 Euro. Es berechtigt zu einer Hin- und Rückfahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr im gesamten Tarifgebiet 6500 (Wiesbaden, Mainz und Umland) bis 5 Uhr am nächsten Morgen.

Der Sternschnuppenmarkt findet vom 23. November bis zum 23. Dezember statt. Montags bis donnerstags ist der Markt von 10:30 bis 21 Uhr geöffnet, freitags und samstags von 10:30 bis 21:30 Uhr und sonntags von 12 bis 21 Uhr. Weitere Informationen zum Sternschnuppenmarkt findet ihr hier.

Logo