Orte in Wiesbaden, wo man sich wie im Urlaub fühlt

Vor allem wenn die Sonne scheint und viel auf den Straßen los ist, kann man sich an einigen Orten in Wiesbaden schon mal wie im Urlaub fühlen. In unserer Serie stellen wir euch diese Plätze vor.

Orte in Wiesbaden, wo man sich wie im Urlaub fühlt

Urlaub in der Pandemie? Gar nicht so einfach. Zum Glück gibt es auch in Wiesbaden Orte, an denen man sich wie im Urlaub fühlt. Im ersten Teil unserer Serie stellen wir euch vier dieser Straßen, Plätze und Sehenswürdigkeiten vor.

Goldgasse

Wer mittags oder abends durch die Goldgasse läuft, fühlt sich, als wäre er gerade mal eben nach Italien geflogen. In der engen Gasse reihen sich die Tische der italienischen Restaurants aneinander, es riecht nach Pizza und Pasta und die Gäste unterhalten sich lautstark miteinander. Fehlt eigentlich nur noch der Meerblick.

Wellritzstraße

Die Wellritzstraße ist nicht umsonst als „Klein Istanbul“ bekannt. Während man in der Goldgasse vor allem italienische Speisen bekommt, gibt es im Westend türkische Gerichte vom Grill. Weil ein Großteil der Straße mittlerweile zur Fußgängerzone geworden ist, kann man dort jetzt auch ganz gemütlich draußen sitzen – und fühlt sich dabei wie im Süden.

Wilhelmstraße

Ihr Spitzname „Rue“ verrät es schon: Mit ihren Platanen, den hochpreisigen Geschäften und den historischen Gebäuden auf beiden Straßenseiten erinnert die Wilhelmstraße an die weltberühmte Champs-Elysee in Paris. Und: Bei der Confiserie Kunder kann man sogar geschmacklich eine Reise nach Frankreich machen. Dort gibt es außer den berühmten Ananastörtchen und Pralinen auch französische Macarons.

Russisch-Orthodoxe Kirche

Das „Kapellsche“, wie die Wiesbadener die Russisch-Orthodoxe Kirche auf dem Neroberg liebevoll nennen, ist eines der beliebtesten Ausflugsziele der Stadt. Sie ist zwar nicht ganz so bunt wie die Auferstehungskirche in Sankt Petersburg, ihre Kuppeln funkeln aber mindestens genauso hell im Sonnenschein. Gebaut wurde sie als Liebesbeweis von Herzog Adolf von Nassau an seine verstorbene Ehefrau – eine Großfürstin aus Russland.

Welche Orte in Wiesbaden fühlen sich noch nach Urlaub an? Schreibt es unter den Artikel.

Logo