Explodierende Energiekosten: Stadt unterstützt Wiesbadener Sportvereine

Zuschüsse erhalten Vereine mit eigener Turnhalle

Explodierende Energiekosten: Stadt unterstützt Wiesbadener Sportvereine

Die Stadt Wiesbaden wird Sportvereine mit vereinseigenen Sporthallen in der Energiekrise finanziell unterstützen. Nach der Zustimmung der Freizeit- und Sportkommission hat Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) die Bewilligungsbescheide für eine weitere Gewährung von Energiekostenzuschüssen unterschrieben. Das gibt die Stadtverwaltung bekannt.

Wie Mende sagt, habe man durch die Verschiebung des City-Biathlons in diesem Jahr „die einmalige Chance“ erhalten, den Vereinen mit eigenen Sportstätten, die wegen der Energiekrise besonders belastet sind, eine zusätzliche finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen. Damit sollen die enorm gestiegenen Energiekosten etwas abgefedert werden.

„Die Vereine sollen damit in die Lage versetzt werden, ihre Sportstätten weiterhin betreiben und ihr Sportangebot aufrechterhalten zu können.“ Mit den eingesparten Mitteln des City-Biathlons können diese zusätzlichen Zuschüsse finanziert werden, ohne den städtischen Haushalt zusätzlich zu belasten.

Wie viel einzelne Vereine konkret bekommen, das teilt die Stadt bisher nicht mit.

Logo