Nackter Mann spricht Spaziergängerin an

Zeigte sich in ehrverletzender Art und Weise

Nackter Mann spricht Spaziergängerin an

Ein nackter Mann war am Montagnachmittag an der Hochschule RheinMain unterwegs. Dabei zeigte er sich mindestens einer Frau und sprach diese auch an.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkte eine 29-jährige Spaziergängerin den Mann gegen 17 Uhr auf dem Carl-von-Ibell-Weg. Dieser führt am Campus „Unter den Eichen“ der Hochschule RheinMain vorbei. Sie war auf dem Weg in Richtung Hupfeldweg unterwegs, als sie dann plötzlich von dem Nackten angesprochen wurde.

Dieser sei von einer größeren Wiese in der Nähe auf sie zugekommen. Er habe die Frau angesprochen und aufgefordert, näher zu kommen. Außerdem habe er sich ihr „in ehrverletzender Art und Weise“ gezeigt, wie die Polizei formuliert. Die Frau ging zunächst weiter, traf später aber noch einmal auf den Mann.

Als die 29-Jährige dem Mann zum zweiten Mal über den Weg lief, sei er nicht mehr komplett nackt, sondern lediglich mit einem blauen T-Shirt bekleidet gewesen. Die Frau schätzt den Mann auf etwa Mitte 50 und eine Größe von etwa 1,75 Metern. Er habe eine normale Statur und kurze, schwarze, grau melierte Haare gehabt. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

Logo