S-Bahn in Rüsselsheim entgleist: Neue Details

Keine verletzten Fahrgäste

S-Bahn in Rüsselsheim entgleist: Neue Details

Nachdem am Mittwochabend eine S-Bahn in Rüsselsheim entgleist ist (wir berichteten), hat die Polizei nun am Donnerstagmorgen neue Details zu dem Vorfall bekannt gegeben.

Demnach war die S-Bahn der Linie 9 in Fahrtrichtung Wiesbaden gegen 21:50 Uhr nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Rüsselsheim mit dem hinteren Zugteil entgleist. Verletze gab es unter den 42 Fahrgästen offenbar nicht. Es entstanden erhebliche Schäden am Gleisunterbau, die Oberleitung wurde jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Offenbar lief der Unfall auch deshalb so glimpflich ab, weil die S-Bahn zum Zeitpunkt der Entgleisung mit lediglich zehn Stundenkilometern fuhr. Nachdem die Zugreisenden von der Feuerwehr aus der S-Bahn evakuiert worden waren, konnten sie ihren Weg in bereitgestellten Bussen fortsetzen.

Der Bahnhof in Rüsselsheim ist seit dem Unfall für den Zugverkehr gesperrt. Die Deutsche Bahn führt derzeit noch Bergungsarbeiten durch, die wohl bis zum Donnerstagvormittag andauern. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird derzeit von der Bundespolizei ermittelt.

Logo