Nach Sturz auf B455 bei Wiesbaden: Kradfahrer wird nach Frankfurt verlegt

Größere Ölspur auf Fahrbahn entdeckt

Nach Sturz auf B455 bei Wiesbaden: Kradfahrer wird nach Frankfurt verlegt

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B455 bei Wiesbaden-Naurod ist am Sonntag ein 16-jähriger Kraftradfahrer schwer verletzt worden. Das meldet die Polizei.

Der Teenager war gegen 16:25 Uhr in Richtung Niedernhausen unterwegs. Im Bereich des kreuzenden Wickerbachs verlor er die Kontrolle über seine Maschine und prallte mit der Schutzplanke. Anschließend stürzte er zu Boden und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde zunächst in ein Krankenhaus nach Wiesbaden und nach einer entsprechenden Stabilisierung seines Zustandes in eine Klinik nach Frankfurt verlegt.

Da sich im Bereich der Unfallstelle eine größere Ölspur auf der Fahrbahn befand, die nicht von dem Kraftrad des 16-Jährigen stammte, kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Teenager möglicherweise auf der Ölspur die Kontrolle verlor und aus diesem Grund stürzte. Die Teilsperrung der Bundesstraße konnte nach Abschluss der Unfallaufnahme sowie der Reinigungsarbeiten gegen 20:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Hinweisgeber, die Angaben zur Entstehung der Ölspur machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2440 bei dem 4. Polizeirevier zu melden.

Logo