Mann missachtet rote Ampel – mehrere Verletzte in Linienbus

Auch Fußgängerin angefahren

Mann missachtet rote Ampel – mehrere Verletzte in Linienbus

Weil ein Autofahrer (28) am Dienstag eine rote Ampel missachtete, musste ein Bus so scharf abbremsen, dass mehrere Fahrgäste verletzt wurden. Außerdem fuhr der 28-Jährige eine Fußgängerin an. Das meldet die Wiesbadener Polizei.

Gegen 10 Uhr fuhr der 28-jährige Seat-Fahrer auf der Linksabbiegerspur der Schiersteiner Straße an der Kreuzung zum Konrad-Adenauer-Ring. Zeitgleich fuhr ein Linienbus auf der Schiersteiner Straße in entgegengesetzter Richtung. Ebenfalls in diesem Moment überquerte eine Frau den Fußgängerüberweg auf dem Konrad-Adenauer-Ring, in den der Autofahrer einbiegen wollte.

Beim Abbiegen missachtete der 28-Jährige eine rote Ampel. Der 52-jährige Fahrer des entgegenkommenden Linienbusses musste scharf abbremsen. Dadurch wurden fünf Fahrgäste leicht verletzt.

Der Seat-Fahrer fuhr weiter und übersah die 46-jährige Fußgängerin und fuhr sie an. Die Frau sowie ein Fahrgast wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Logo