Baukran stürzt auf Mehrfamilienhaus

Mindestens eine Wohnung unbewohnbar

Baukran stürzt auf Mehrfamilienhaus

In Hofheim-Wildsachsen ist am Mittwochabend ein Baukran in ein Wohnhaus in der Straße „Am Hollerbach“ gestürzt. Das meldet die Polizei.

Demnach wurde der Kran nur wenige Stunden zuvor auf einem Grundstück errichtet, weil dort ein Wohnhaus gebaut werden sollte. Aus bisher ungeklärter Ursache knickte am späten Nachmittag der obere Teil des Krans ab. Das Krangerüst stürzte dabei um und fiel in Richtung Nachbargrundstück. Dort krachte es auf das Dach eines Mehrfamilienhauses.

Durch den Aufprall wurde das Wohngebäude stark beschädigt. Unter anderem wurde ein Wintergarten komplett zerstört. Verletzt wurde bei dem Bauunfall niemand, doch Statiker vom Technischen Hilfswerk (THW), die als Experten zurate gezogen wurden, stellten schnell fest, dass eine der Wohnungen einsturzgefährdet ist. Das Wohnhaus musste am Abend komplett evakuiert werden, mindestens eine der Wohnungen gilt nun als unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf rund 40.000 Euro geschätzt.

Neben der Polizei und dem THW waren auch Einsatzkräfte der Feuerwehr Hofheim vor Ort. Der Einsatz dauerte bis in die Abendstunden. Der umgeknickte Kran sol im Laufe des Donnerstags zurückgebaut werden. (nl)

Logo