Autofahrer (80) fährt gegen Baum am ersten Ring

Sachschaden von 70.000 Euro

Autofahrer (80) fährt gegen Baum am ersten Ring

Bei einem Verkehrsunfall am Sonntagmittag auf dem ersten Ring in Wiesbaden haben sich drei Personen verletzt. Zwei Fahrzeuge wurden dabei erheblich beschädigt.

Wie die Polizei mitteilt, fuhr ein 80 Jahre alter Wiesbadener mit seinem Mercedes den Kaiser-Friedrich-Ring aus Richtung Gustav-Stresemann-Ring kommend in Richtung Schiersteiner Straße auf dem linken der drei Fahrstreifen. In Höhe der Hausnummer 54 kam er aus bisher noch unklaren Gründen mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Dabei drehte sich sein Auto und rutsche zurück auf die Fahrbahn. Eine 37-jährige Autofahrerin, die zeitgleich mit ihrem VW Tiguan den Ring entlang fuhr, konnte nicht rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Unfallwagen. Der Unfallverursacher sowie seine gleichaltrige Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Auch die 37-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, sodass diese abgeschleppt werden mussten. Auch der Baum wurde bei dem Unfall leicht beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 70.000 Euro geschätzt. Der Kaiser-Friedrich-Ring musste für die Unfallaufnahme eineinhalb Stunden lang gesperrt werden. Der ÖPNV wurde teilweise umgeleitet. (mo)

Logo