Anhänger umgekippt: Frau von Baumstamm erfasst

Schwer verletzt

Anhänger umgekippt: Frau von Baumstamm erfasst

Am Samstagnachmittag ist der Anhänger eines Holztransporters auf der Kreuzung Kasteler Straße/Mainzer Straße umgekippt. Dabei lösten sich die geladenen Baumstämme und verletzten eine 21-jährige Frau schwer.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Vorfall gegen 17 Uhr. Der Holztransporter wollte von der Mainzer- in die Kasteler Straße abbiegen. Laut eigenen Angaben des 28-jährigen Fahrers, hatte er ein Auto im toten Winkel zu spät wahrgenommen und startete ein Ausweichmanöver. In der Folge sei der Anhänger umgekippt. Zeugen wiederum erklärten gegenüber der Polizei, dass der Lkw aus dem Rheingau-Taunus-Kreis mit überhöhter Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich eingefahren sei. Die Ermittlungen zum genauen Hergang dauern noch an.

Durch das Umkippen des Anhängers flogen die aufgeladenen Baumstämme von dem Anhänger. Einer davon erfasste eine 21-jährige Frau, die an einer Bushaltestelle wartete. Sie wurde schwer verletzt. Die Kasteler Straße musste für die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger beauftragt, um das Unfallgeschehen zu begutachten. Der Lkw wurde durch die Polizei sichergestellt. An dem Buswartehäuschen und dem Anhänger des Lasters entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2540 bei der Polizei zu melden. (mo)

Logo