Drei Fahrradfahrer an einem Tag von Autos angefahren

Abbieger kollidieren mit Radfahrern

Drei Fahrradfahrer an einem Tag von Autos angefahren

Am Donnerstag ist es im Wiesbadener Stadtgebiet zu insgesamt drei Unfällen zwischen Fahrradfahrern und Autos gekommen. Dabei wurde ein Mann schwer, zwei weitere leicht verletzt.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 11:10 Uhr auf dem Kaiser-Friedrich-Ring in Höhe der Straße „Am Landeshaus“. Dort war ein 22-jähriger Mountainbike-Fahrer, der in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war, von einem nach rechts abbiegenden Pkw erfasst worden. Der Mann, der auf dem Radweg unterwegs war, erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen.

Nur zehn Minuten später ereignete sich ein fast identischer Unfall an der selben Einmündung. Dieses Mal erwischte es einen 42-jährigen Pedelec-Fahrer, der ebenfalls auf dem Radweg in Richtung Hauptbahnhof unterwegs war und von einem abbiegenden Pkw angefahren wurde. Auch er wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Schwer verletzt hingegen wurde ein 64-Jähriger, der gegen 11:40 Uhr mit seinem Rad auf der Oranienstraße unterwegs war. Als er über einen Fußgängerüberweg fuhr, um die Rheinstraße zu überqueren, kam es zu einer Kollision mit dem Mercedes eines 49-jährigen Autofahrers. Dieser wollte gerade von der Schwalbacher Straße kommend nach links in die Rheinstraße abbiegen. Der schwer verletzte Radfahrer wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (js)

Logo