Wiesbadener lässt in Nackt-Dating-Show die Hüllen fallen

Mit einer fremden Person 30 Minuten lang nur in Unterwäsche auf einem Bett sitzen. So laufen die Dates in der RTL2-Kuppelshow „UNdressed“ ab. In der ersten Folge der zweiten Staffel ist ein Wiesbadener unter den Kandidaten.

Wiesbadener lässt in Nackt-Dating-Show die Hüllen fallen

Das erste Date ist immer aufregend. Handelt es sich um ein Blind-Date, steigt der Puls noch einmal höher. Und wenn dieses erste (Blind-)Date dann nicht in einem Restaurant oder Café, sondern vor laufenden Kameras in einem Bett stattfindet, dann braucht es noch einmal mehr Mut. Oder Wahnsinn.

Genau das ist das Konzept der RTL2 Dating-Show „UNdressed — das Date im Bett“. Die Sendung, bei der die Kandidaten stets in Unterwäsche und hoffentlich guten Gesprächen in einem Bett landen, geht am Montag, den 7. September, in die zweite Staffel. Gleich in der ersten neuen Folge ist auch ein Wiesbadener dabei.

Marcel Freibuchner, den einige vielleicht noch aus seiner Teilnahme an der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ oder seinem Auftritt auf dem Wiesbadener Stadtfest kennen, soll sich dabei aber laut Folgentext nicht besonders geschickt anstellen. „Unsicher und etwas tollpatschig“, wird der Student von RTL2 beschrieben. In der Vorschau ist zu sehen, wie er an dem BH seines Dates herumfummelt.

Sein Date ist die 22-jährige Zoey. Die Blondine mit dem Kurzhaarschnitt arbeitet als Curvy-Model. Auf den ersten Blick scheint es zwischen den beiden bei dem 30-minütigem Date nicht gefunkt zu haben. Gewissheit darüber erlangen die Zuschauer am Montagabend um 20:15 Uhr, wenn die Sendung ausgestrahlt wird. Dann wird auch bekannt, welche Aufgaben die beiden zu erledigen haben. Diese werden nämlich während des Dates auf einem Bildschirm eingeblendet und sollen die Kandidaten mehr von ihrem Gegenüber erfahren lassen. Ob etwas und was aus den beiden geworden ist, soll dann in einer anderen Folge aufgelöst werden. Wenn beide mit einem „Ja“ stimmen, kommt es zu einem Wiedersehen. (nl)

Logo