Feuerwehreinsatz in Wiesbadener Kneipe

Wirt klagt über Kopfschmerzen

Feuerwehreinsatz in Wiesbadener Kneipe

Am Freitagnachmittag kam es zu einem größeren Einsatz in einer Wiesbadener Kneipe in der Matthias-Claudius-Straße. Das melden Einsatzkräfte vor Ort.

Dem Wirt war aufgefallen, dass ein undefinierbarer Geruch aufstieg. Zudem klagte er über Kopfschmerzen. Feuerwehr und die ESWE-Versorgung konnten nur Lacke und Verdünnung finden, mit denen ein Möbelstück im Keller behandelt wurde. Der Geruch stieg durch den Boden in den Gastraum.

Das Möbelstück wurde ins Freie gebracht, zudem wurden die Räume gelüftet. Während des Einsatzes war die Matthias-Claudius-Straße gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Logo