So geht es für Hugendubel in Wiesbaden weiter

Im nächsten Jahr wird eine Lidl-Filiale in den Hugendubel-Store in der Kirchgasse einziehen. Die Wiesbadener werden aber auch in Zukunft nicht auf die Buchhandlung verzichten müssen.

So geht es für Hugendubel in Wiesbaden weiter

Erst Ende Mai wurde bekannt, dass in die heutige Hugendubel-Filiale in der Wiesbadener Kirchgasse bald ein Lidl einziehen soll (wir berichteten). Der Discounter wird voraussichtlich im dritten Quartal 2021 eröffnen. Doch was wird dann aus der Buchhandlung?

Schicksal der Filiale steht schon länger fest

Die Zukunft der einzigen Hugendubel-Filiale der Stadt steht tatsächlich schon lange fest. Bereits vor rund zwei Jahren gab das Unternehmen bekannt, umziehen zu wollen. „Die neue Filiale wird in der Kirchgasse 47 direkt am beliebten Mauritiusplatz liegen und den bis dahin bestehenden Standort in der Kirchgasse 17 ersetzen“, so das Unternehmen in einer Mitteilung im Herbst 2018. Derzeit befindet sich in dem Gebäude noch eine Filiale der Modekette „Esprit“.

Die Buchhandlung werde dann, wie in erneuerten oder neuen Filialen in anderen Städten üblich, besonderen Fokus auf eine große Auswahl, individuelle Beratung und auf eine angenehme Lese-Atmosphäre legen. Die übersichtliche und helle Fläche am Mauritiusplatz biete dafür die optimalen Rahmenbedingungen, so das Unternehmen.

Neuer Hugendubel soll noch 2020 öffnen

Die Lidl-Filiale will zwar erst Ende 2021 in das Gebäude in der Hausnummer 17 einziehen, der Umzug der Buchhandlung steht aber schon früher an. Schon Ende dieses Jahres soll es soweit sein. Wann genau steht allerdings noch nicht fest. „Zum Umzug der Wiesbadener Filiale zum Ende des Jahres können wir aktuell noch keine genaueren Informationen geben“, so eine Sprecherin dazu. Ob der Modeladen Esprit an einem anderen Standort wiedereröffnen wird, ist derzeit nicht bekannt. (js)

Logo